Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fußballfrauen in Torlaune

Auf Höhenflug! In dieser Szene gewinnt die Jeteburgerin Sarah Wedtgrube (li.) das Kopfballduell gegen Sophia Engler von Henstedt-Ulzburg
 
Zweifache BFC-Torschützin Celina Fuß beim 4:0 gegen Fleestedt (Foto: BFC)

FUSSBALL: Starke Regionalliga-Heimpremiere des VfL Jesteburg – Buchholzer FC gewinnt Landesligaderby

(cc). Der Anfang ist gemacht. Jesteburgs Fußballfrauen feierten bei ihrem erstem Heimspiel in der Regionalliga Nord einen 4:2 (1:1)-Sieg gegen Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg II. Die Tore für den VfL: Hanna Heyken, Anika Prüfer, Fabienne Stejskal und Andrea Ludewig.
Zu Beginn hatte Andrea Ludewig schon nach drei Minuten die Möglichkeit, den VfL in Führung zu schießen. Aber ihr Freistoß segelte am gegnerischen Tor vorbei. In der Abwehr schien die Jesteburger Reihe noch nicht aufgestellt gewesen zu sein, als Jana Wethje fünf Minuten später zum 1:0 für die Gäste traf. Umso wichtiger war für Jesteburg der Treffer von Hanna Heyken per Kopfball nach einer Ecke zum 1:1-Ausgleich (11. Minute). Auch in der Folgezeit blieb die Partie temporeich, aber es blieb trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten beim 1:1 bis zum Pausenpfiff. Denn auch der Freistoß von Sarah Stöckmann zischte über die Querlatte des gegnerischen Gehäuses.
Im zweiten Durchgang ging der VfL Jesteburg bereits in der 48. Minuten durch Anika Prüfer mit 2:1 in Führung. Die Vorarbeit zu diesem Treffer hatten ihre Teamkameradinnen Andrea Ludewig und Fabienne Stejskal geleistet. Den Ausgleichstreffer der Gäste konnte in der Folgezeit VfL-Torhüterin Laura Jungblut verhindern. Fabienne Stejskal konnte in der 68. Minute nach einer Ecke sogar zum 3:1 erhöhen. Aber nur zwei Minuten später verkürzten die Gäste aus Schleswig-Holstein auf 2:3 (70.). Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Andrea Ludewig, die nach einem Foulspiel im gegnerischen Strafraum an Nele Heins den fälligen Elfmeter zum 4:2-Endstand (87.) für Jesteburg verwandelte.
Diesen Schwung will das VfL-Team in die Auswärtspartie am Sonntag, 17. September, bei der ATS Buntentor mitnehmen. Nach dem 1:1 gegen den Aufsteiger Walddörfer SV und dem 3:0 gegen den Bramfelder SV hat Buntentor schon vier Punkte auf der Habenseite.
In der Landesliga der Frauen triumphierte am vergangenen Wochenende Aufsteiger Buchholzer FC (BFC), der im Kreisduell gegen Mitaufsteiger TuS Fleestedt mit 4:0 gewann. Zur Halbzeit führte der BFC durch Tore von Celina Fuß (2) und Lea Strauch bereits mit 3:0. Den Treffer zum 4:0 (68. Minute) steuerte Anouschka Hachmann im zweiten Durchgang bei. Am Sonntag, 17. September, spielt der BFC auswärts beim SV Teutonia Uelzen.
Zeitgleich haben sich die Fußballfrauen des TSV Stelle beim 3:3 (1:3) gegen SV Teutonia Uelzen einen Punkt für die Habenseite erkämpft. Stelle ging zwar durch den Treffer von Jana Dittmann mit 1:0 (12. Minute) in Führung, überließen aber anschließend den Gästen aus Uelzen das Spielfeld, die die Partie zum 3:1-Pausenstand drehten. Nach dem Seitenwechsel begann der TSV nach zwei Wechsel in der Offensive mit der Aufholjagd: Erst verkürzte Alina Prüfer in der 57. Minute auf 2:3, dann war es erneut Alina, die in der Nachspielzeit (90.+1) mit einem langen Ball ihrer Teamkameradin Giulia Stürmer in Richtung gegnerisches Tor lief, und dann die Kugel im Uelzener Netz zum verdienten 3:3-Endstand per Kopf versenkte. Am Sonntag, 17. September, spiel der TSV Stelle auswärts beim Tabellenführer ATSV Scharmbeckstotel