Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gegen Brasilien tapfer geschlagen

Sarah Lamp von den "Luchsen" konnte vier Treffer auf ihrem Konto verbuchen

HANDBALL: Mixed-Team des BSV und Luchse verliert 31:34 gegen Nationalteam

(cc). Insgesamt bekamen die 626 Fans am Mittwochabend in der Halle Nord in Buxtehude 65 herrliche Tore zu sehen. Im WM-Testspiel gewann die brasilianische Nationalmannschaft der Frauen (Weltmeister von 2013) mit 34:31 (18:13) Toren gegen ein Mixed-Team des Buxtehuder SV (1. Liga) und der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (2. Liga). Die meisten Tore erzielten Sarah Lamp  (4) für die Luchse und Isabell Kaiser (7 Tore) für den BSV. „Die Mädels haben es super gemacht, und den Zuschauern ein richtiges Event geboten“, lobte „Luchse“- Trainer Maximilian Busch.
Eine gelungene Generalprobe für die Südamerikanerinnen, die zum Auftakt der Vorrunde der 23. Handball-Weltmeisterschaft (1. bis 17. Dezember in Deutschland) am Samstag, 2. Dezember, in der EWE-Arena in Oldenburg gegen Japan antreten werden.
Die gemischte Mannschaft aus Buxtehude und Buchholz, der insgesamt 16 Spielerinnen angehörten, davon Sarah Lamp, Kim Land, Paula Prior, Johanna Heldmann und Laura Schultze von den „Luchsen“, hatte vor dem Spiel nur einmal am Montag dieser Woche zusammen trainiert. Brasilien ging früh mit 10:4 in Führung, doch der Gastgeber kam innerhalb von zehn Minuten auf 11:15 heran. 18:13 aus Sicht der Gäste lautete der Pausenstand. In der zweiten Halbzeit ließen sich die flinken Brasilianerinnen, die kleinste Fehler des Gastgebers bestraften, den Sieg nicht mehr streitig machen.