Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gute-Laune-Treff für Querfeldeinfahrer

Im Feld der Schüler U15 war der amtierende deutsche U15-Meister und spätere Sieger, Ben Laatsch (Mitte) aus Buchholz, im Deutschland-Trikot am Start
 
Armin Raible wurde Sechster im Elite-Rennen der Männer

RADSPORT: Großer Tag beim Stevens-Cupfinale in Buchholz - Ole Quast gewinnt das Rennen in der Elite-Männer

(cc). Das Finalrennen des Stevens Cyclocross-Cups in Buchholz war zugleich das Abschiedsrennen für den siebenfachen Sieger im Deutschland-Cup Cross, Ole Quast vom Harvestehuder RSV, der am Finaltag die Elite-Klasse gewann. Sechster in dieser Klasse wurde Armin Raible (53) von Blau-Weiss Buchholz, der vor einer Woche seinen DM-Titel bei den Masters 3 verteidigte (das WOCHENBLATT berichtete). Im Elite-Rennen der Frauen erreichte Lena Bischoff-Stein aus Buchholz als Dritte das Ziel.
Im Buchholzer Stadtwald konnte auch der 13-jährige Ben Laatsch von der RSG Nordheide als Sieger im Rennen der U15 Schüler triumphieren. Der amtierende deutsche U15-Meister war mit berechtigtem Stolz im Deutschland-Trikot am Start.
Es war wieder der Gute-Laune-Treff der norddeutschen Radsportler im Cross, die die anspruchsvolle Strecke und die gute Organisation in Buchholz lobten. Auf der Strecke befanden sich auch Hindernisse auf der Strecke eingebaut, damit die Fahrer abspringen und mit dem Rad auf der Schulter darüber hüpfen konnten. Das ist Pflicht bei dieser beliebten Rennserie im Norden. Insgesamt standen zehn Rennen auf dem 2,1 Kilometer langen Rundkurs über den Schützenplatz und durch den Stadtwald auf dem Programm. Damit wurde die Stevens-Cup-Serie für diesen Winter beendet.
Die Ergebnisse vom Finaltag in Buchholz:
Männer Elite: 1. Ole Quast (Harvestehuder RSV, Stevens Racing Team – Cross), 2. Max Lindenau (RV Germania Hamburg, Stevens Racing Team – Cross), 3. Jannick Geisler (Harburger RG, Stevens Racing Team – Cross), 4. Paul Lindenau (RV Germania Hamburg, Stevens Racing Team – Cross), 5. Stefan Danowski (RG BSV Hamburg, BERGAMONT Cyclocross Team), 6. Armin Raible (Blau-Weiss Buchholz, Personal Cycling Training), 7. Tim Rieckmann (RSG Nordheide, elektroland24 Cross Team).
Frauen Elite: 1. Lisa Schröder-Ott (USC Kiel, STEVENS Racing Team Frauen), 2. Benita Wesselhoeft (MC Pirate, Focus CX Ladies Team), 3. Lena Bischoff-Stein aus Buchholz (RV Germania Hamburg, Team Bertram & Römer – Cross), 4. Silke Keil (MC Pirate, Team Bertram & Römer – Cross), 5. Bettina Strehl (MC Pirate), 6. Anne-Josephe Bertram (RV Germania Hamburg, Team Bertram & Römer – Cross).
Masters 2: 1. Thomas Zühlke (MC Pirate, BERGAMONT Cyclocross Team), 2. Frank Jacobs (MC Pirate), 3. Jörn Wiegner (Templiner SV Lokomotive), 4. Thorben Woelki (RSV Trave Bad Oldesloe), 5. Frank Höppner (TS Harburg), 6. Karsten Loos (RSG Nordheide).
Masters 3: 1. Robert Karrasch-Wesselhöft (MC Pirate), 2. Clemens Sietas (MSV Essen-Steele), 3. Lars Erdmann (RV Germania Hamburg).
Masters 4: 1. Karl-Heinz Jürß (RV Rostock), 2. Manfred Bartsch, 3. Barry Lessentin (RSV Trave Bad Oldesloe).
Junioren U19: 1. Luk Noah Boving (RSG Nordheide, STEVENS Racing Team Junioren), 2. Frederik Rassmann, 3. Domenic Karrasch (RG Hamburg, Grossmasters junior team), 4. Benedikt Cohrs (RSG Nordheide, Crossmasters junior team, 5. Malte Behrens (SG Athletico Büdelsdorf).
Jugend männlich U17: 1. Levin Stange (RSG Nordheide), 2, Jasper Levi Pahlke (Harburger RG), 3. Daniel Prien (RG Hamburg).
Schüler U15: Ben Laatsch (RSG Nordheide), 2. Philip Unterberger (RC Kleinmachnow), 3. Maximilian Karrasch (RG Hamburg).
Schüler U13: 1. Max Heiner Oertzen (Harburger RG), 2. Piet Loos, 3. Merle Sigmund.
Schüler U11: 1. Oskar Redlich, 2. Richard Griewald, 3. Henning Peper.