Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Handball-"Luchse" zeigen Kampfgeist

Die Rosengarten-Buchholz-Abwehr stand wieder wie eine Mauer. Da fand die Kirchhofer Freiwurfspezialistin Joana Christina Mihai keine Lücke

HANDBALL: SGH ist alle Abstiegssorgen los - am Samstag in Greven

(cc). Keine Frage: Würden die Handball-Frauen der SGH Rosengarten-Buchholz immer so spielen, wie am Samstagabend, dann wären sie in der 2. Bundesliga ein dauerhafter Titelkandidat. Gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft vom Tabellennachbarn SG 09 Kirchhof siegte das Team von Trainer Patrice Giron vor mehr als 300 Fans in heimischer Nordheidehalle mit 31:24 (13:13) und hat sich damit aller Sorgen um den Klassenverbleib entledigt. "Mit Herzblut haben die Mädels den Kampf angenommen - und wurden am Ende dafür belohnt," strahlte der Coach. Selbst beschenkte sich an diesem Heimspieltag Sandra Heinzelmann, die an ihrem 26. Geburtstag zu drei herrlichen Treffern kam. Viel Lob hat sich auch SGH-Torhüterin Turid Arndt verdient, die nicht nur mit 20 Paraden den nötigen Rückhalt gab, sondern mit ihrem Abwurf über das gesamte Spielfeld und über die aufgerückte Kirchhofer Torfrau den zwischenzeitlichen 7:7-Ausgleich erzielte. Dabei hatten die Nordhessinnen in ihren Auswärtsspielen zuvor stets mehr als 24 Tore erzielt. Davon gingen jeweils fast acht Tore pro Spiel auf das Konto der Kirchhofer Spielmacherin Jana Vollmer. In Buchholz kam sie nicht so zum Zug und musste mit zwei Feldtoren und einem Siebenmetertreffer zufrieden sein. Aber auch Rosengarten-Buchholz musste sich Anfangs erst finden, um das Spiel in der zweiten Halbzeit entscheiden zu können. Denn bis zur 42. Spielminute war die Partie mit 18:18 noch ausgeglichen. Dann erst fanden die Gastgeberinnen mit einem 4:0-Lauf in die Erfolgsspur. Die besten Werferinnen bei der SGH waren Sanne Hoekstra (8), Pia Hildebrand (6) und Julia Harms ( 5 Tore). Die SGH, die damit auf den 10. Tabellenplatz vorgerückt ist, spielt am Samstag, 13. April beim Vorletzten SC Greven 09, der in der Hinrunde der Saison mit 29:28 beide Punkte aus Buchholz mitnehmen konnte. "Diesmal werden wir in Greven mit vollem Kader antreten und die Punkte wieder abholen," verspricht der Rosengarten-Coach.