Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heimniederlagen am Doppel-Spieltag

Nina Brese (Nr. 24) schmettert durch die Mitte. Das genaue Zuspiel kam von Teamkameradin Christin Fitschen (li., Nr. 11). Am Ende musste der TV Vahrendorf aber mit 3:0 Fischerhude-Quelkhorn den Sieg überlasen

VOLLEYBALL: Emotionale Berg- und Talfahrt für das Vahrendorfer Verbandsligateam

(cc). Ein gelungener Doppel-Spieltag in der Volleyball-Verbandsliga II der Frauen. Bis auf die Ergebnisse aus Sicht des gastgebenden TV Vahrendorf (TVV).
Denn das Team des TVV hat den Heimvorteil nicht nutzen können, und unterlag zweimal mit 0:3 gegen die VG Delmenhorst-Stenum und gegen TSV Fischerhude-Quelkhorn.
Eine emotionale Berg- und Talfahrt erlebte dabei Trainer Hans-Günter Fricke schon im ersten Spiel gegen Delmenhorst-Stenum. Da hatte Vahrendorf zu Beginn des ersten schon geführt, und am Ende ein 24:26 kassiert. Die Sätze zwei und drei gingen deutlich mit 25:15 und 25:8 an das Gästeteam. Anschließend bezwang auch der TSV Fischerhude-Quelkhorn den gastgebenden TV Vahrendorf in drei Sätzen (25:20, 25:20 und 25:12). Dank der Einstellung von Außenangreiferin Steffi ???, die trotz Grippe spielte, konnten die Vahrendorferinnen phasenweise mithalten.
„Klar, die Angriffe hätte gezielter kommen müssen, aber die Mannschaft muss sich erst finden. Zum Saisonbeginn gab es sechs Neuzugänge im Team“, betont TVV-Teamsprecherin Larissa Schönrock, die selbst im Vorjahr noch in der zweiten Mannschaft (Bezirksliga) gespielt hatte.
Es waren aber auch die Routine und bessere Übersicht, mit der die Gästeteams früh auf Kurs kamen „Es war heute mehr drin, aber unsere schwachen Nerven brachten uns um den Sieg“, analysierte Larissa Schönrock: „Zudem fehlt uns noch die Konstanz.“
Obwohl sich die Vahrendorfer Mannschaft zum Saisonbeginn das Ziel „Mittelfeld der Tabelle“ gesetzt hat, wurde nach den beiden Heimniederlagen nur noch vom Klassenerhalt gesprochen. Aber die Vahrendorfer Volleyballerinnen wollen nicht die Köpfe hängen lassen, und nach der Winterpause neu in der Verbandsliga angreifen. Im neuen Jahr steht bereits am 27. Januar 2018 ein Doppel-Spieltag beim BC Cuxhaven auf dem Programm.