Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Henrik Titze hält Buchholzer Sieg fest

Nach dieser Standardsituation vor dem Buchholzer Gehäuse konnte Oststeinbek in der 64. Spielminute nach einem Freistoß auf 1:2 verkürzen

FUSSBALL: Im Heimspiel der Oberliga gewinnt die TSV-Elf mit 2:1 gegen das Spitzenteam vom Oststeinbeker SV

(cc). Heimspiele sind für den Oberligisten TSV Buchholz 08 meistens gute Spiele. Das wurde beim 2:1- (2:0)-Sieg am Samstagnachmittag gegen das Spitzenteam vom Osteinbeker SV deutlich. Dank der Treffer von Philip Mathies und Arne Gillich, sowie einem überragenden Schlussmann Henrik Titze im Tor des Gastgebers. Osteinbek war mit dem Bonus gekommen, in den letzten sieben Partien sechs gewonnen zu haben.
„Die Jungs haben das toll gemacht – und verdient gewonnen,“ lobte 08-Trainer Thomas Titze seine Mannschaft. Dabei überzeugte die TSV-Elf kämpferisch und läuferisch. Eigenschaften, die den Buchholzern vor Wochen noch gefehlt hatten.
Der gastgebende TSV Buchholz 08 nahm auf dem schweren, tiefen Boden sofort das Heft in die Hand. Nach einem langen Abschlag von 08-Keeper Henrik Titze war es bereits in der 9. Spielminute der aufmerksame Philip Mathies, der einen zu kurz gespielten Rückpass der Gäste zu ihrem Torwart als Erster erreichte. Mit dem Ball am Fuß um kurvte er noch den Keeper, bevor er die 1:0-Führung der Buchholzer besiegelte. Wenig später wurde sein Teamkollege Arne Gillich im letzten Moment noch von den Osteinbeker Abwehrspielern am Torschuss gehindert. Das 2:0 gelang Arne Gillich allerdings in der 27. Spielminute. Nachdem sich Philip Mathies auf der linken Seite durchgesetzt hatte, bediente er den im Strafraum stehenden Arne Gillich, der per Kopfball auf 2:0 erhöhte. Das war auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel schien beim Gastgeber der Anfangselan verflogen zu sein. Es wurde deutlich spürbar, dass Oststeinbek an diesem Tag keine Niederlage mitnehmen wollte. Zunächst haderten die Gäste mit der Entscheidung des Unparteiischen, der ein Handball eines Buchholzers im eigenen Strafraum nicht gesehen haben soll. Beim nächsten Angriff der Platzherren verhinderte Innenverteidiger Jan Novotny einen weiteren Treffer der Buchholzer. Erst in der 64. Minute gelang es den Gästen, durch ein Standardtor auf 1:2 zu verkürzen. Der Torschütze beim Aufsteiger war Devran Barlak, der einen Freistoß von Rafael Monteiro mit dem Kopf im Buchholzer Gehäuse unterbringen konnte.
Zwei Minuten später wurde der Oststeinbeker Coach Stefan Kohfahl vom Unparteiischen von der Trainerbank verwiesen. Sein Team erhöhte in der Schlussphase der Partie noch einmal den Druck und kam aggressiv vor das Buchholzer Tor. Dabei kamen die Gäste zu zwei echten Torchancen, die 08-Keeper Henrik Titze aber glänzend parierte. Buchholz 08 gewann am Ende verdient mit 2:1 und verbuchte damit drei weitere Zähler auf seinem Punktekonto. Man konnte allen 08-Spielern ihre Begeisterung ansehen, als sie nach dem Schlusspfiff lachend ihren Trainer Thomas Titze umarmten. Am Sonntag, 17. November, spielt Buchholz 08 auswärts beim Bramfelder SV, der fast zeitgleich mit 2:3 beim TuS Germania Schnelsen verlor.