Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hiobsbotschaften für Zweitligisten

(cc). Die Handballsaison ist noch nicht mal begonnen, da musste Trainer Steffen Birkner schon innerhalb drei Tagen zwei Hiobsbotschaften erfahren: Mit Meike Schulz und Laura Schultze werden wichtige Stammspielerinnen auf dem Zweitligateam der SGH BW Rosengarten-Buchholz mit Knochenbrüchen über Wochen pausieren müssen.
Darauf, dass er mit Laura Schultze (kam vom Buxtehuder SV) endlich wieder eine Linkshänderin für die neue Saison im Kader hat, hat sich der Coach besonders gefreut. Er hoffte darauf, vor allem mit ihr, die Pagggeschwindigkeit im Rückraum erhöhen zu können. Die 21-jährige Rückraumspielerin mit Wohnsitz in Winsen hat sich im Training einen Bruch des Mittelhandknochens an ihrer linken Wurfhand zugezogen. Der Schock war kaum verdaut, da erreichte den Trainer die Mitteilung, dass mit Meike Schult (20) die zweite Rückraumspielerin der SGH einen Fußbruch erlitten hat, und mindestens sechs Wochen pausieren muss. Nachdem der ohnehin kleine Kader von bislang 13 Spielerinnen auf 11 geschrumpft ist, soll mit Spielerinnen des eigenen Oberligateams aufgefüllt werden.