Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hittfelder U16-Sharks haben möglichen Sieg verpasst

Max Sthmann punktete für die Sharks (Foto: Sharks)
(cc). Das U16-Team der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg hat das Spitzenspiel um die Tabellenführung in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) Nord mit 69:85 bei Baskets Akademie Weser Ems verloren. „Das ist schade“, sagte der Seevetaler Headcoach Lars Mittwollen nach dem Spiel.Dem fügte er noch hinzu: „Wir haben uns selbst um den Lohn unseres guten Spiels gebracht. Denn wir haben nicht verloren, weil wir schlechter waren, sondern weil wir den Gegner besser gemacht haben.“
In den ersten 15 Minuten spielten die Sharks den besten Basketball ihrer ganzen Saison. Und das gegen die beste Defense mit den sichersten Dreierschützen der Liga. Es war insgesamt im ersten Viertel eine Partie auf Augenhöhe. Die Oldenburger verteidigten konsequent die Würfe der Sharks und deckte auch die großen Männer weitgehend zu, dafür machten die Seevetaler ihre Punkte durch einige schöne Drives ans Brett. Auch zur Pause war die Sharks noch mit 19:20 dran.
Im zweiten Viertel zogen die Sharks mit einem 9:0- Lauf auf und davon. Allein 16 Punkte hatte bis zu diesem Zeitpunkt Tim Lang gemacht. Dann aber die Akademie fünf schnelle Punkte und das Spiel kippte. Nach einem weiteren 10:0-Lauf führten die Oldenburg zur Halbzeit plötzlich mit 42:39. Im dritten Viertel baute Oldenburg die Führung weiter aus. In Folge gingen die beiden letzten Viertel mit 25:4 und 20:16 ebenfalls an die Akademie aus Oldenburg.
Für die Sharks punkteten: Nicklas Bestmann, Djano de Ceitas, Jeremy Domski, Sam Fechner, Emil Harms, Justus Hollatz, Pascal Igbinosun, Tim Lang, Justus Meyer, Moritz Panke, Florian Stasch und Max Stuthmann (Foto).
Am Sonntag, 13. Dezember (11 Uhr, Halle Peperdieksberg), sind in Hittfeld die Piraten aus Hamburg zu Gast.