Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hollenstedt behauptet Platz fünf in der Landesliga

Marcel Hebestreit steuerte 18 Treffer zum Hollenstedter Sieg bei
(cc). Mit Marcel Hebestreit, der auf insgesamt 18 Treffer kam (davon vier per Siebenmeter) hatte der TuS Jahn Hollenstedt den besseren Torschützen im Team, und gewann im Kreisderby der Handball-Landesliga beim Aufsteiger SG Luhdorf-Scharmbeck mit 30:22 (14:12) Toren. Bis zur 28. Minute war die Partie noch ausgeglichen (12:12). Kurz vor der Pause erhöhte Marcel Hebestreit mit zwei Toren in Folge zum 14:12-Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel legte Hebestreit mit zwei weiteren Treffern zum 14:12 (32.) nach. Anschließend hatten die Hollenstedter leichtes Spiel, einen deutlichen Sieg einzufahren. Diesmal war es Felix Pellewessel, der 18 Sekunden vor Schluss den Treffer zum 30:22-Endstand erzielte. In der Tabelle bleibt Hollenstedter Fünfter (6:2 Punkte), und Luhdorf das Schlußlicht (0:10). Beide Teams spielen am kommenden Sonntag, 29. Oktober, auswärts: TuS Jahn Hollenstedt beim Tabellensiebten MTV Soltau II (15.15 Uhr), und die SG Luhdorf-Scharmbeck beim Tabellenzweiten MTV Müden-Örtze (17 Uhr). Der dritte Kreisvertreter in der Landesliga, der MTV Eyendorf (Tabellendritter), kam beim Tabellenvorletzten SG Südkreis-Clenze zu einem etwas glücklichen 26:25 (14:11)-Erfolg. Denn im zweiten Durchgang hatte der Gastgeber zum 21:20 gedreht. Aber Eyendorf erkämpfte sich noch den Sieg. Bester MTV-Werfer: Sebastian Petersen (7/1 Tore).
Weiter spielten: MTV Dannenberg - HSG Heidmark 30:33, TV Uelzen - SV T Uelzen-Salzwedel 30:13, TSV Wietzendorf – HV Lüneburg 27:23, TUS Bergen - MTV Soltau II 28:25, und HBV 91 Celle - MTV Müden-Örtze 29:30.