Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hollenstedt schafft 24:24-Remis

Treffsicherheit bewies vor allem beim TuS Jahn Hollenstedt Julia Fritsche (Mitte), die im Oberliga-Heimspiel gegen Eintracht Hildesheim allein 14 Tore erzielte

HANDBALL: TuS Jahn punktet gegen Hildesheim - Rosengarten-Zweite verliert gegen TuS Bergen

(cc). In der Oberliga Niedersachsen sorgen die Handballfrauen des TuS Jahn Hollenstedt weiter für Furore: Gegen den bisherigen Tabellendritten Eintracht Hildesheim spielte der Drittliga-Absteiger 24:24 (Halbzeit: 11:14) unentschieden. Nicht zuletzt wegen einer überragenden Julia Fritsche, die auf insgesamt 14 Treffer kam.
Nachbar und Liga-Konkurrent SGH Rosengarten-Buchholz Zweite kam fast zeitgleich in der Sporthalle in Nenndorf mit 20:32 gegen TuS Bergen unter die Räder. Bei den vielen technischen Fehlern war es auch nicht zu erwarten, dass die Gastgeberinnen überhaupt in einen geordnetes Angriffsspiel finden. Erst als Alina Schneider (insgesamt 11 Treffer) eingewechselt wurde, kamen die Rosengarten Handballerinnen zu mehr Torerfolg. Als die Gastgeberinnen aber mit 14:17 dran waren, erhöhte Bergen das Tempo und setzte sich nach einem überzeugenden 15:6-Lauf deutlich ab. Die Rosengarten Handballerinnen waren mit ihren Kräften am Ende und TuS Bergen kam zu einem verdienten 32:20-Erfolg.