Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jetzt ein Sieg gegen das sehr engagierte Team

Der wieselflinke Dominik Fornfeist (Mitte) soll das Buchholzer Angriffsspiel wieder in Schwung bingen und auch für Torjubel am Sonntag an der Otto-Koch-Kampfbahn sorgen

FUSSBALL: Zu Gast ist am kommenden Sonntag (14 Uhr) die Elf vom Tabellenletzten SV Lurup

(cc). Beim 0:2 vor fünf Tagen beim FC Süderelbe konnten die Oberliga-Kicker des TSV Buchholz 08 nur teilweise überzeugen. „Vor allem in den entscheidenden Situationen konnten sich meine Jungs nicht durchsetzen“, stellte auch 08-Trainer Thorsten Schneider fest. Das soll im Heimspiel am Sonntag, 25. Oktober (14 Uhr, Otto-Kochkampfbahn) anders laufen. Zu Gast ist Tabellen-Schlusslicht SV Lurup.
Da wird voraussichtlich wieder Dominik Fornfeist im 08-Angriff wirbeln, der wegen einer Aduktorenverletzung im Spiel bei Süderelbe schmerzlich vermisst wurde. Mit aggressivem Zweikampfverhalten, mutigem Offensivspiel und viel Leidenschaft will Buchholz 08 im Heimspiel gegen Lurup den nächsten Dreier holen. „Ein Spiel, das man eigentlich nur verlieren kann“, stöhnt 08-Coach Thorsten Schneider. Er kennt den Aufsteiger aus Lurup, der sich mit 22 neuen Spielern und einem neuen Trainerstab noch im Aufbau befindet. „Die Jungs aus Lurup gehen in jedem Spiel mit Herzblut zur Werke, stehen aber noch am Ende der Tabelle“, berichtet Thorsten Schneider: „Wir werden die Partie mit Sicherheit nicht auf die leichte Schulter nehmen“, verspricht der Coach.
Für einen Dreier muss das Schneider-Team aber seine Torchancen zu mehr zählbaren Treffern machen. Mit Sicherheit können sich alle Fußball-Fans auf eine spannende Partie am Sonntag in Buchholz freuen.

Die nächsten Spiele für Buchholz 08
Sonntag, 25. Oktober (14 Uhr) zuhause gegen SV Lurup.
Samstag, 31. Oktober (15.30 Uhr) auswärts beim FC Türkiye
Sonntag, 8. November (14 Uhr) zuhause gegen Concordia
Samstag, 14. November (13.30 Uhr) auswärts beim TuS Dassendorf
Sonntag, 22. November (14 Uhr) Heimspiel gegen Condor
Freitag, 27. November (19.30 Uhr) bei Victoria
Sonntag, 6. Dezember (14 Uhr) bei Halstenbek-Rellingen
Sonntag, 13. Dezember (14 Uhr) zuhause gegen Buxtehude