Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Julia Krajewski gewinnt Vier-Sterne-CCI in Luhmühlen

Vier-Sterne-Siegerin: Julia Krajewski und Samurai du Thot (Foto: ix)
 
Lokalmatador Andreas Dibowski auf Butts Avedon im Gelände unterwegs

REITEN: Lokalmatador Dibowski musste im Springen aufgeben


(cc). Als Deutsche Meisterin hat Bettina Hoy (54) aus Rheine auf ihrem Wallach Seigneur Medicott triumphiert. Knapp drei Stunden später verpasste sie allerdings auf Designer einen zweiten Sieg zu holen. Den Titel in der internationalen Vier-Sterne-Prüfung sicherte sich Julia Krajewski (28) aus Warendorf mit Samurai du Thot. Bitter für Lokalmatador und Vorjahressieger Andreas Dibowski (51) aus Döhle, der am letzten Turniertag im Spingparcours mit Buts Avedon als Sechster nach Dressur und Gelände ausscheiden musste. Denn sein Pferd war nach einem Sprung mit den Vorderläufen eingeknickt, und hing mit dem Kopf schon im nächsten Hindernis. Beim 60. Jubiläum der Vielseitigkeitsreiter in der Heide wurde auch ein neuer Zuschauerrekord erzielt. „Zum ersten Mal wurden mehr als 30 000 Zuschauer gezählt“, freute sich TGL-Geschäftsführerin Julia Otto.
So viel Sonne, wie am vergangenen Wochenende und Vielseitigkeitssport „vom Feinsten“ hat es in Luhmühlen lange nicht gegeben. Aber auch viele Freudentränen: „Ich bin einfach unheimlich glücklich und wahnsinnig stolz auf meinen Sam – er ist über sich hinausgewachsen“, schluchzte Julia Krajewski, die im spannenden Schluss-Springen noch die führende Bettina Hoy auf den zweiten Platz verweisen konnte. Belohnung: 33 000 Euro Siegprämie!
Freudentränen liefen auch bei Bettina Hoy, die elf Jahre nach ihrem bisher letzten Titel erneut die deutsche Vielseitigkeit gewann. Im abschließenden Springen der Drei-Sterne-Prüfung Meßmer Trophy am Sonntagvormittag blieb sie auf Seigneur Medicott ohne Abwurf und siegte souverän mit 27,30 Strafpunkten. Zweiter wurde Michael Jung aus Horb mit seinem Nachwuchspferd Star Connection (35,6 Punkte).
Viel Lob gab es auch für Luhmühlens neuen Strecken-Designer Mike Etherington-Smith (62, Endland), für seinen fairen Kurs. Er sorgte bei der 60. Auflage des Turniers auch für mehr Sicherheit für Pferde und Reiter.
Im Anschluss an das internationale Turnier in Luhmühlen gab Bundestrainer Hans Melzer seine vorläufige Longlist (Nominierung) für die Europameisterschaften vom 17. bis 20. August im polnischen Strzegom bekannt. Julia Krajewski und Bettina Hoy sind ebenso dabei wie Andreas Dibowski aus Döhle, sowie Ingrid Klimke (Münster) und Michael Jung (Horb). Die endgültige Nominierung erfolgt nach den letzten Formüberprüfungen in Aachen und Tongeren.
Endstand Drei-Sterne-Prüfung
1. Bettina Hoy (Warendorf) - Seigneur Medicott 27,3 Strafpunkte
2. Michael Jung (Horb) - Star Connection 35,6
3. Sandra Auffarth (Ganderkesee) - Opgun Louvo 36,2
4. Ingrid Klimke (Münster) - Hale Bob 37,3
5. Michael Jung - Rocana 39,3
6. Kai Rüder (Fehmarn) - Sunrise 43,4
Endstand Vier-Sterne-Prüfung
1. Julia Krajewski (Warendorf) - Samourai du Thot 41,1 Strafpunkte
2. Nicola Wilson (Großbritannien) - Bulana 41,7
3. Bettina Hoy (Warendorf) - Designer 43,0
4. Marilyn Little (USA) - Scandalous 44,8
5. Maxime Livio (Frankreich) - Opium 45,3
6. Sarah Bullimore (Großbritannien) - Lilly Corinne 47,3