Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kampfgeist der „Luchse“ wurde belohnt

Laura Schultze (am Ball) steuerte fünf Tore zum Rosengarten-Sieg bei

HANDBALL: Rosengarten-Buchholz gewinnt 28:19 gegen Kleenheim


(cc). Einen am Ende deutlichen Sieg konnten die Handballfrauen der SGH Rosengarten-BW Buchholz am Samstag gegen die HSG Kleenheim verbuchen. Mit 28:19 (12:11) besiegten die „Luchse“ vor 284 Zuschauern in der Nordheidehalle im Heimspiel der 2. Bundesliga das Gästeteam aus Mittelhessen. „Ich freue mich, dass die Mannschaft nach langer Zeit wieder einen Heimsieg feiern kann“, sagte SGH-Trainer Steffen Birkner nach dem Spiel.
Danach sah es zunächst jedoch nicht aus: Zu Beginn der Partie ging Kleenheim mit 5:0 (9. Minute) in Führung, und war zur Halbzeitpause noch mit 11:12 dran. Erst mit Beginn des zweiten Durchgang kamen die Gastgeberinnen vollends in Fahrt und bewiesen echten Kampfgeist - obwohl die Fehlerquote für ein Zweitligateam noch viel zu hoch lag: Jede kämpfte für jede, die Abwehr packte ordentlich zu und man erarbeitete sich schnelle Tore – und ging über ein 17:13 mit 24:15 (50. Minute) in Führung. , da war der Erfolg bereits in trockenen Tüchern. Kleenheim wurde nervöser, und am Ende konnten die "Luchse-" Fans einen 28:19-Heimsieg ihrer Mannschaft feiern. Die Tore: Sabine Heusdens (7/3), Laura Schultze, Paula Prior, Evelyn Schulz (alle 5), Pia Hildebrand (3), Melissa Luschnat (2) und Jennifer Winter (1).
Auch in dieser Partie war es Rosengartens Führungsspielerin Sabine Heusdens die trotz einer Erkältung die überragende Spielerin im Team war. Zum Saisonende wird sie zum Erstligisten Bad Wildungen Vipers wechseln (das WOCHENBLATT berichtete). "Heute haben wir gesehen", warum sie ihr Glück in der Ersten Liga sucht", sagte dazu Gästetrainer Lazar Cojocar in der anschließenden Pressekonferenz. Die Frage ist, wie es ohne Heusdens in der kommenden Saison weitergehen soll ? Dazu hat SGH-Trainer Steffen Birkner bereits angekündigt: "Wir müssen weiter an uns arbeiten."
Die Tabelle der 2. Bundesliga der Frauen
1. HSG Bensheim Auerbach (33:3 Punkte)
2. HC Rödertal (23:13)
3. DJK/MJC Trier (22:12)
4. SGH Rosengarten-BW Buchholz (21:13)
5. TV Beyeröhde (21:15)
6. SV Halle-Neustadt (21:15)
7. TG Nürtingen (21:15)
8. FSG Mainz 05/Budenheim (17:19)
9. HSG Kleenheim (16:20)
10. Kurpfalz Bären (15:21)
11. HSG Hannover-Badenstedt (15:21)
12. Sachsen Zwickau (14:22)
13. TSV Haunstetten (13:23)
14. TuS Lintfort (13:23)
15. SV Werder Bremen (12:24)