Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kampfsport-Dojo in Emsen

Vereinsvorsitzender Maik Sopha

KAMPFSPORT: Neuer Nordheideverein eröffnet am kommenden Samstag seine Trainingshalle

(cc). „Spaß an der Bewegung – mehr braucht es nicht, um im Gym in Emsen zu trainieren“, sagt Vereinsvorsitzender Maik Sopha vom neu gegründeten Kampfsportverein in Rosengarten, der den Namen „Gym Kwan Nordheide e.V.“ trägt. Am Samstag, 11. April, können sich Sportinteressierte von 14 bis 18 Uhr in der neu eingerichteten Trainingshalle am Rader Weg 1b in Emsen am „Tag der offenen Tür“ über das Angebot informieren und erste Einblicke in die Trainingsmethoden erhalten. „Mit Kaffee und Kuchen wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein“, verspricht Vize-Vorsitzender Martin Daute.
„Im Angebot haben wir Thai- und Kickboxen für Jedermann vom Freizeitsportler bis zum Wettkämpfer. Auch für Frauen, Jugendliche und Kinder ab 12 Jahren“, betont Sportwart Radek Lukomski. Und fügt hinzu: „Alle haben die Möglichkeit in unserer Einrichtung bis zu viermal in der Woche zu trainieren.“ Trainerin Sarah Cordes möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass besondere Kenntnisse der Kampfkunst nicht mitgebracht werden müssen. „Der Unterricht für Anfänger fängt bei Null an“, sagt die erfahrene Trainerin. Auf einer 120 qm großen Trainingsfläche hat der Verein bereits mit einem Boxring, Sandsäcken und Fitnessgeräten optimale Bedingungen geschaffen.
Bei Bedarf entwickeln die beiden Chefausbilder auch individuelle Trainingspläne, die auf die Bedürfnisse und Ziele des Einzelnen abgestimmt sind. Beide sind vom Fach: Martin Daute wurde Europameister und Vize-Weltmeister 2004, und Maik Sopha holte die Titel Deutscher Vizemeister 2006, und Deutscher Meister im Vollkontakt 2009.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Vereins unter www.gym-kwan-nordheide.de und unter www.kickboxen-buchholz.de