Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kür- und Pflichtwettkämpfe zum Auftakt der Liga-Saison

Marilena Just (Buchholz 08) auf dem Schwebebalken

TURNEN: Große Fankulisse beim Turn-Event in Winsen-Roydorf – 08-Protest führt zur Wettkampfunterbrechung

(cc). Turnsport „vom Feinsten“ am ersten Wettkampftag der Bezirks- und Landesligen im Turnbezirk Lüneburg in der Sporthalle des Luhe-Gymnasiums in Winsen-Roydorf. „Die Mannschaften kamen aus dem gesamten Turnbezirk. Zeitweilig bevölkerten bis zu 300 Personen die Sporthalle“, freute sich Antje Patjens vom Ausrichter TSV Stelle: „In den Kür- und Pflichtwettkämpfen waren sehr ansprechende Leistungen zu sehen und für so manche Übung gab es tosenden Applaus“, berichtete die Chef-Organisatorin Antje Patjens.
In den unterschiedlichen Ligen stellten auch die Teams aus dem Landkreis Harburg ihre turnerische Stärke eindrucksvoll unter Beweis. „In fünf von sechs Wettkämpfen legten die Vereine oder Startgemeinschaften aus dem Landkreis einen sehr guten Grundstein für die Rückrunde im Herbst“, sagte Antje Patjens. In der anspruchsvollen Landesliga 1, in der nur zwei Teams am Start waren, legte der TSV Buchholz 08 mit Maria Heitmann, Marilena Just, Jennifer Preis und Justina Büttner einen souveränen Punktevorsprung von 10,00 Punkten vor dem TV Gut Heil Spaden vor. In der Landesliga 2, in der 10 Mannschaften starteten, siegte das Team von Blau-Weiß Buchholz mit Jule Kohl, Nouree Bien, Leona Laudan, Tiia Fuchs und Gastturnerin Gwendolyn Patorra (MTV Tostedt) vor den Turnerinnen des TSV Eintracht Hittfeld, dem TSV Buchholz 08 (2) und dem TSV Stelle. Jüngste Turnerin in dieser Klasse war die 11-jährige Jule Kohl von Blau-Weiss Buchholz, die Älteste Barbara Reuscher (45) vom TSV Eintracht Hittfeld. „Hier liegen die Punkte so nah beieinander, dass der zweite Wettkampf sicherlich viel Spannung bieten wird“, meint die TSV-Organisatorin. In der Bezirksliga 1 gewann der TSV Buchholz 08 (3) ganz knapp vor dem TSV Stelle (2), die damit einen guten Grundstein für die Rückrunde setzen konnten. In der Landesklasse (Pflichtprogramm) startete nur ein Team. Die Mannschaft des TV Jahn Walsrode, die mit Turnerinnen des TSV Buchholz 08 als Startgemeinschaft angetreten ist.
Alles lief rund, obwohl es am Vormittag nach einem Protest eines Trainers des TSV Buchholz 08 zu einer längeren Wettkampfunterbrechung kam. Es musste von der Wettkampfleitung entschieden werden, ob eine 11-jährige Turnerin von Blau-Weiss Buchholz den Anlauf zum Sprungtisch auf der weichen Laufbahn nehmen durfte, die eigentlich für die höheren Leistungsklassen ausgelegt war.