Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lateinteam jung wie nie zuvor

Das Buchholzer D-Lateinteam mit dem Trainer-Duo (vorne) Meike Schumann und Florian Köttner (Foto: thranow)

TANZSPORT: TSK Buchholz 08 leistet eine hervorragende Jugendarbeit

(cc). Auch wenn das Hauptziel des sogenannten „Einsteigerteams“ des TSK Buchholz 08 nur lauten kann, in dieser Landesliga-Saison vor allem Erfahrung zu sammeln, hat das Trainer-Duo Meike Schumann und Florian Köttner alle Hände voll zu tun, das D-Team des TSK in einen guten Stand zu bringen. Dafür erwarten die Trainer schon von den Jüngsten des TSK vollen Einsatz und Konzentration.
In die Saison ist das Team mit der bewährten Musik und Choreographie zum Thema „Furacao“ in der Landesliga Nord gestartet. Das erste Turnier fand Anfang Januar gleichzeitig mit dem A-Team-Auftakt in Walsrode statt. Ein früher Saisonstart, den die Tänzer aber schon sehr gut meistern konnten und den vierten Platz belegten. Zwei Wochen später war das nächste Zusammentreffen der Liga beim Heimturnier in der Nordheidehalle, wo das junge Team unter lautstarken Anfeuerungsrufen ebenso eine tolle Leistung ablieferte. „Die Landesliga ist in diesem Jahr mit zwei sehr erfahrenen Teams an der Spitze unglaublich stark besetzt. Darum können wir mit dem vierten Platz zufrieden sein,“ betonten beide Trainer unisono, die im A-Team tanzen. „Der TSK legt großen Wert auf eine gute Jugendarbeit, die sich grade in den Teams der Einsteiger-Ligen immer wieder bezahlt macht,“ fügen sie hinzu.
Für das Buchholzer D-Team stehen in der Landesliga Nord noch drei Turniere auf dem Plan: 15. Februar in Kiel, 28. März in Weyhe und am 3. Mai in Syke. Dann ist sogar noch der dritte Tabellenplatz möglich.
Zum Team gehören: Timo Pascal Wenzel, Jannis Heins, Annahita Rennekamp, Angelina Thranow, Tabea Köttner, Janina Husung, Birte Schlichting, Bennett Busack, Kalle Schuhr, Kim Steiner, Raphael Husung, Carl Kurtz, Niklas Kreyer, Alex Watenhölter, Lars Möller, Jana Dörrbecker, Lia Heise, Laura Hielscher, Alisa Staller, Alyssa Arndt, Alina Kirchenwitz, Fiona Pohle, Svenja Adamski, Alexandra Schmidt, Laura Pielsch, und Katharina Becker.