Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Liga-Aufstieg geschafft

Die erfolgreiche 2. Damenmannschaft der Hittfelder Sharks mit (stehend v.l.): Adal van Vooris, Alda Janssen-Nieto, Anneke Becker, Daniela Reich, Emma Appel, Robin von Elster, Caro Amelung, Ana Utjesinovic, und vorne (v.l.): Vera Rauffmann, Janina Eisenschmidt, Elina Behrens, Charlotte Peters, und Fabienne Simon (Foto: Sharks)

BASKETBALL: 2. Damen spielt jetzt Stadtliga

(cc). Mit nur einer Niederlage und einer Korbdifferenz von 311 Körben in der zweiten Regionalliga ist der zweite Damenmannschaft der Hittfelder Sharks (Haie) der Sprung in die Hamburger Stadtliga gelungen.
"Nach dem das Hinspiel gegen die BG West mit 68:42 gewonnen wurde und der direkte Vergleich entscheidend war, hätten sich die Sharks im Rückspiel auch eine knappe Niederlage erlauben dürfen", berichtete Teamsprecherin Vera Rauffmann: "Allerdings konnte die BG West das letzte Spiel gegen den Mitfavoriten Treubund Lüneburg deutlich gewinnen."
Die Mannschaft der Sharks, die vom Trainer David van Vooris auf das entscheidende Spiel sehr gut vorbereitet war, präsentierte sich in Bestform. Von Beginn an übernahm sie die Initiative und spielte mit kämpferischem Tatendran einen Vorsprung von fünf Körben heraus. Diesen Vorsprung konnte sie anschließend bis zum dritten Viertel behaupten. Erst als die BG West im vierten Viertel konditionell einen Einbruch hatte, zogen die Sharks mit 55 : 33 Körben auf und davon. Top-Werferinnen für die Harks waren waren Janina Eisenschmidt (14 Körbe), Vera Rauffmann (12) und Fabienne Simon (10).