Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Luchse“ gehen in Lauerstellung

Haupttorschützin der SGH war Paula Prior (li.) mit 10 Treffern
(cc). Mit einem 34:24 (20:8)-Auswärtssieg beim Aufsteiger HSG Hannover-Beverstedt behaupten die Handballfrauen der SGH Rosengarten-BW Buchholz ihren dritten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga und bleiben mit 24:12 Punkten am Tabellenzweiten DJK / MJC Trier (24:12 Punkte nach 31:28 gegen Zwickau) weiter dran.
Bereits nach acht Minuten gingen die Rosengarten- „Luchse“ mit 6:0 in Führung, und bauten den Vorsprung mit einer konzentrierten Leistung über 16:8 bis zum 20:8-Halbzeitstand weiter aus. Auch im zweiten Durchgang konnte der Tabellendritte über ein variables Spiel im Rückraum und mit wurfsicheren Außen über 23:9 (35.) auf 30:16 (50. Minute) erhöhen und am Ende einen verdienten 34:24-Sieg einfahren. Rosengartens Haupttorschützin der SGH war Paula Prior (10 Tore). "Das starke Spiel der Luchse wurde in der zweiten Halbzeit durch die möglicherweise schwere Verletzung von Lynn Schneider getrübt", berichtete SGH-Pressesprecher Fritz Falk: "Lynn verletzte sich bei einem Sturz auf die Schulter, was dem Spiel der Luchse in dieser Phase einen Abbruch gab. Konzentrationen und Präsenz waren nicht mehr so vorhanden, sodass letztlich das Ergebnis verwaltet wurde."