Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Luchse“ haben Pokal-Viertelfinale erreicht

Mit Sprungwurf steuerte Laura Schultze ihren dritten Treffer für dei "Luchse" bei
(cc). In einem hochklassigen Tempospiel haben die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08 – Rosengarten am Sonntagnachmittag vor 332 Fans in der Nordheidehalle im DHB-Pokalspiel den Liga-Konkurrenten und aktuellen Tabellenführer der 2. Bundesliga, Kurpfalz Bären Ketsch, mit 33:23 (17:10) Tore bezwungen und sind damit als einziger Zweitligist in das Viertelfinale eingezogen. Beste Werferin: Kim Land mit zehn Treffern.
"Luchse"- Trainer Maximilian Busch hatte seine Mannschaft gegen auf ein Tempospiel eingestellt. Denn die Abwehr stand konzentriert und sicher. Der Angriff kam nur langsam in den Lauf. Trotz Nervosität, die zu Fehlpässen führte, ging der Gastgeber mit 6:2 (12. Minute) in Führung, die auf 13:8 (23.) ausgebaut werden konnte. Im ersten Durchgang war es vor allem Kreisläuferin Evelyn Schulz (insgesamt sechs Tore), die die Lücken in der gegnerischen Abwehr fand. Weitere Treffer bis zum 17:10 zur Pause steuerten Kim Land, Sarah Lamp und Paula Prior bei.
Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gehörten Lim Land (insgesamt 10 Feldtore), die sich in prächtiger Trefferlaune präsentierte. Nachdem die Rückraumschützin zum 22:15 getroffen hatte, war wieder der Sieben-Tore-Vorsprung hergestellt. Anschließend versuchte das Gästeteam Kim Land durch Lena Feiniler in Kurzdeckung zu nehmen, konnte damit aber das temporeiche Angriffsspiel der "Luchse" nicht unterbinden. In dieser Phase waren es vo allem Melissa Luschnat, Lynn Schneider, und Laura Schultze, die mit ihren Treffern die Führung bis zum 33:23-Endstand ausbauen konnten. Weiter spielten im DHB-Pokal-Achtelfinale: Buxtehuder SV – TuS Metzingen 25:26, DJK/MJC Trier - TV Nellingen 25:35, HSG Bensheim-Auerbach - Bayer 04 Leverkusen 21:25, Thüringer HC - HSG Blomberg-Lippe 24:16, HSG Bad Wildungen Vipers - Frisch Auf Göppingen 25:20, BVB Dortmund - SG BBM Bietigheim 25:29, und HSG Hannover-B. - VfL Oldenburg 27:41. Das Viertelfinale wird am Mittwoch. 9. November, nach dem Spitzenspiel des Thüringer HC gegen Bietigheim ausgelost. "Mein Wunschgegner im Viertelfinale wäre TV Nellingen oder Leverkusen", hofft "Luchse"- Geschäftsführer Sven Dubau.