Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Luchse“ planen neue Saison in der 2. Bundesliga

Geschäftsführer Sven Dubau freut sich auf die neue Saison

HANDBALL: Am Montag beginnt bereits die erste Phase in der Vorbereitung

(cc). „Wir starten wieder - und wie“, freut sich Sven Dubau, Geschäftsführer der SGH Rosengarten – BW Buchholz auf die neue Saison in der 2. Handball-Bundesliga. Bereits vor den Sommerferien stellte der Geschäftsführer seine Neuzugänge vor: Pia Hildebrandt, Laura Schultze, Paula Prior, Lynn Schneider, Evelyn Schulz, Mandy Hoogenboom und Nicole Thomas Leonhardt.
Während die Spielerinnen der Handball- „Luchse“ ihre letzten Urlaubstage mit aktiver Regeneration verbringen, feilen die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft bereits an der Optimierung der neuen Strukturen im Management. Wie diese in Zukunft aussehen sollen, wird das WOCHENBLATT in einer der nächsten Ausgaben berichten.
„Zunächst ist uns bei allen Neuerungen aber auch mal wichtig, Bewährtes herauszustellen“, betont Sven Dubau: „Wir freuen uns, dass unsere Mannschaftskapitänin Sabine Heusdens uns auch weiterhin die Treue hält. Auch Rechtsaußen Jennifer Winter ist bei uns geblieben. Wir freuen uns, dass auch Leonie Limberg, Melissa Luschnat, Meike Schult und Mareike Vogel in der kommenden Saison weiter für uns spielen.“ Nicole Steinfurth werden die Fans allerdings nach ihrer Verletzung noch nicht in der nächsten Saison am Kreis erleben. „Nicole ist Teil unserer Mannschaft und wird in der kommenden Saison als Co - Trainerin Steffen Birkner mit all ihrer Erfahrung und ihrem Gespür für die Spielsituationen unterstützen“, sagt Sven Dubau: „Wir wünschen uns, dass wir zu einer schlagkräftigen Mannschaft zusammenwachsen, die auch weiterhin unsere Tugenden verkörpert und vorlebt, damit wir auch in der kommenden Saison mit Talent, Motivation, hohem Tempo, Geschick, Teamgeist und Fairness unseren Sport leben und erfolgreich sein werden“, sagt Sven Dubau. Für die Mannschaft beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison bereits am Montag, 4. Juli, in der Nordheidehalle.
Die erste Phase der Vorbereitung wird die Mannschaft drei Wochen begleiten. „Dies führt in der Regel auch dazu, dass sich das Mannschaftgefüge schon gut herausbildet und das Team zusammen wächst“, sagt Sven Daubau. Danach folgt eine Woche aktiver, individuell gestalteter Regeneration. In dieser Zeit werden auch einige Zweitligaspielerinnen das von der Handball-Luchse GmbH & Co. KG neu strukturierte Jugendcamp (25. bis 29. Juli) unter Leitung von Trainer Steffen Birkner betreuen. In der zweiten Phase der Vorbereitung, die im August startet, werden gezielt taktische Variationen erarbeitet.