Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Luchse“ wieder Erster

Johanna Heldmann (li.) bleibt in dieser Szene Zweikampfsiegerin gegen Mikaela Johannssen aus Halle
(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten haben wieder die Tabellenführung in der 2. Bundesliga der Frauen übernommen. Das Team von Trainer Maximilian Busch setzte sich nach großem Kampf am Samstagabend vor 322 Fans in der Nordheidehalle mit 32:25 (14:15) Toren gegen SV Union Halle-Neustadt durch. Haupttorschützin bei den „Luchsen“ war Evelyn Schulz mit insgesamt acht Feldtoren. Zweiter sind jetzt die Kurpfalz Bären, die am vergangenen Wochenende spielfrei hatten.
„Es freut mich umso mehr, weil wir seit Wochen auch an unserer Fitness dafür gearbeitet haben. Wir haben einen super Kader“, lobte ein zufriedener Luchse-Trainer Wilhelm Busch.
Mit fünf Toren (5:10, 13. Minute) lagen die Handball-Luchse Mitte der ersten Halbzeit schon zurück – kamen aber gegen die „Wildkatzen“ vom SV Union Halle-Neustadt bis zur Pause auf 14:15 heran. Nachdem hinten erst dichtgemacht werden musste.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Gastgeberinnen eine tolle Moral. Vor allem (Ersatz-) Torhüterin Mandy Hoogenboom, die beim Stand von 17:19 (40. Minute) erst einen Siebenmeter und anschließend auch den Nachwurf parieren konnte. Dann aber sorgten zwei verwandelte Siebenmeter von Paula Prior und weitere Treffer von Evelyn Schulz und Johanna Heldmann für eine 21:19-Führung der Luchse, die die Gäste-Trainerin Bianka Eckardt zu einem Team-Time-out veranlasste. Das Gästeteam, das sich phasenweise für Johanna Heldmann und Kim Land eine Kurzdeckung ausgedacht hatte, schien schon in dieser Phase, in der Paula Prior zum vorentscheidenden 24:20 traf, mit seinen Kräften am Ende zu sein. Über 27:21 traf der Gastgeber zum deutlichen 32:25-Heimerfolg. Am Samstag, 25. November, spielt der Tabellenführer auswärts bei Sachsen Zwickau.