Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Marathon als Testlauf

Gute Laune: Kim-Dania Schierhorn bei der "International Talent Challenge" im Sauerland (Foto: oh)

Kim-Dania Schierhorn (27) liebt die richtig langen Läufe / Gelungene Premiere im Nationaltrikot

os. Buchholz. "Die meisten Freunde sagen, dass ich bekloppt bin", sagt Kim-Dania Schierhorn (27) lachend. Die Sportlerin aus Buchholz hat Spaß an Läufen. Langen Läufen. Riiiichtig langen Läufen. Bis zu 111 Kilometer legt sie an einem Stück zurück. "Ich habe einfach große Freude daran, mich in der freien Natur zu bewegen", sagt Kim-Dania Schierhorn bescheiden.
Am vergangenen Wochenende startete die Buchholzerin zum ersten Mal im deutschen Nationaltrikot der Deutschen Ultramarathon Vereinigung: Bei der "International Talent Challenge" im sauerländischen Bödefeld belegte Kim-Dania Schierhorn in der Frauen-Konkurrenz über 67 Kilometer auf Anhieb Platz zwei. Sie benötigte für die Berg- und Talstrecke mit 1.500 Höhenmetern exakt sechs Stunden. Tatsächlich war sie nach einem beherzten Endspurt ein paar Sekunden schneller, doch im Ziel streikte der Scanner für den Teilnehmer-Chip. "Der Wettkampf war trotzdem eine großartige Erfahrung", erklärt das Langstrecken-Ass.
Das Besondere an Schierhorns Leistung: Erst eine Woche zuvor war sie beim Hamburg-Marathon gestartet, hatte dort in starken 3:11:23 Stunden persönliche Bestzeit geschafft. "Ich will nicht überheblich klingen, aber für mich sind Marathons eher Trainingsläufe", sagt Kim-Dania Schierhorn. Für ihre Laufleidenschaft opfert die studierte Fitness-Ökonomin einen Großteil ihrer Freizeit: Mindestens acht Trainingseinheiten absolviert die Athletin von Blau-Weiss Buchholz pro Woche, nicht selten vor der Arbeit um vier Uhr morgens: "Am liebsten bin ich auf kleinen Waldwegen unterwegs. Die Straße mag ich nicht so."
Den nächsten Wettkampf hat Kim-Dania Schierhorn fest im Blick: Am 7. Juni möchte sie im pfälzischen Reichweiler deutsche Meisterin im Ultratrail werden und sich für die WM qualifizieren, die 2015 in Frankreich ausgetragen wird. Die Strecke in Reichweiler ist 85 Kilometer lang. Da haben die Freunde wieder Gesprächsstoff...