Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Martin Weber im Finale gestoppt

(cc). Diesmal wurde der Buchholzer Karatekämpfer Martin Weber im Finale der Landesmeisterschaften in Wolfsburg gestoppt. Im Endkampf der Masterklasse Ü40 bis 80 Kilogramm verlor der 45-jährige Martin Weber (Blau-Weiss Buchholz) gegen den Lüneburger Christian Andreas, weil er wegen zu hartem Kontakt disqualifiziert wurde. Immerhin reichte es zum Landes-Vizetitel. An diesem Finaltag musste der Buchholzer verletzungsbedingt die Disziplin Kata auslassen und konzentrierte sich auf das Kumite. Nach zwei Vorkämpfen erreichte er das Finale gegen Christian Andreas, gegen den er vorher zweimal gewonnen hatte. Diesmal lief alles anders. Die erste Aktion startete Weber mit einem Angriff zum Kopf und die Kampfrichter waren sich einig: Punkt für Weber. Anders sah es die Wettkampfärztin, die eine Platzwunde am Jochbein von Andreas feststellte. Der Kampf wurde abgebrochen - Weber disqualifiziert.