Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Maxi und seine Florett-Erfolge auf heimischer Panche

Bei Fechtduell der Junioren behielt Maximilian Spöthe (li.) auf heimischer Planche mit 5:4 die Oberhand gegen seinen Vereinskameraden Lenart Kolander (beide Blau-Weiss Buchholz

FECHTEN: Viel Anerkennung und Lob für den Ausrichter Blau-Weiss Buchholz beim zweitägigen Turnier

(cc). Der erst 15-jährige Maximilian Spöthe ist einer der talentiertesten Florett-Fechter von Blau-Weiss Buchholz. Beim zweitägigen Turnier, dem 19. Buchholzer Wespenstich“ in der Sporthalle der Waldschule trat „Maxi“ erfolgreich auf die Planche, siegte bei der Jugend A mit dem Herren-Florett und wurde Fünfter bei den Junioren. Bei den Juniorinnen belegte seine Vereinskameradin Alina Ahrens (13) und bemerkenswerten dritten Platz.
Beim Turnier, das über zwei Tage ging, waren am Samstag die Schülerinnen, Schüler und die A-Jugend dran. Tags daraus gingen die weibliche und männliche B-Jugend, sowie auf Junioren auf die Planche. Bei den Schülern siegten Emil Andersson (Jahrgang 2003), Jannis Keling (Jg. 2004), Niklas Pfaffenholz (Jg. 2005), und Rike Gilles bei den Schülerinnen 2005 (alle Blau-Weiss Buchholz). Bei der Jugend B belegte Kira Kaufmann (ebenso Blau-Weiss) den ersten Platz. Lob gab es auch für die Crew um Mehmet Bilinir, die das Turnier hervorragend organisiert hatte.