Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Meisterfeier im Konfetti-Regen

Die weibliche B-Jugendmannschaft des MTV Tostedt mit Trainer Marcel Grosch hat den Meistertitel in der Handball-Regions-Oberliga geholt

HANDBALL: Tostedt B-Jugend ist Regions-Oberliga-Meister

(cc). Mit einem deutlichen 30:12-Heimsieg gegen den TSV Bardowick hat die weibliche B-Jugendmannschaft des MTV Tostedt den Meistertitel in der Handball-Regions-Oberliga Lüneburger Heide geholt. „Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung“, lobte Trainer Marcel Grosch sein Team. In dieser Partie kam sogar MTV-Torhüterin Lena Wille zu einem Treffer vom Siebenmeterpunkt.
„Das war ein lockeres Spielchen“, freuten sich auch die Eltern und Großeltern der erfolgreichen Handballerinnen auf der gut gefüllten Zuschauertribüne. „Wir hatten die gesamte Saison über eine unfassbar tolle Unterstützung vom Publikum bekommen,“ berichtete Marcel Grosch. Bevor MTV-Mannschaftsführerin Benito Barbuir die Meisterplakette entgegen nahm, und die Mädchen ausgelassen wie selten zuvor auf dem Hallenboden hüpften, gab es über die gesamte Mannschaft einen Konfetti-Regen, der zu einer bombastischen Stimmung in der Sporthalle führte. Dieses Event hatte der Coach Marcel Grosch organisiert, dem in Neu Wulmstorf die Hottest Sound Firma gehört. Danach begann vor der Halle im Festzelt eine lange Meisterfeier mit selbstgebackenem Kuchen und Würstchen vom Grill.
Vorher hatten sich die Meister-Mädels aber noch für ein Teamfoto für das WOCHENBLATT aufgestellt. „Mein Saisonfazit kann nur positiv sein, weil wir unser Ziel erreicht haben“, betonte der MTV-Coach: „So wie die Mädels gespielt haben, lässt mich hoffen, dass wir sogar den Sprung in die Oberliga schaffen können. Jetzt müssen wir den nächsten Schritt machen.“ Die Aufstiegsspiele zur Landesliga werden voraussichtlich am 8. Mai stattfinden.
Hier die Abschlusstabelle:
1. MTV Tostedt (19:1 Punkte)
2. MTV Eyendorf (13:7)
3. TSV Wietzendorf (12:8)
4. HSG Lohheide (5:13)
5. TuS Hohnstorf/Elbe (5:15)
6. TSV Bardowick (4:14)