Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Konterspiel zum Sieg

Erneut hat sich Simon Behrens am gegnerischen Kreis durchgesetzt, der im Heimspiel der Landesliga sechs Tore zum 31:21-Erfolg seiner Mannschaft gegen Uelzen-Salzwedel beisteuerte

HANDBALL: Rosengarten-Buchholz behauptet Platz drei - Spitzenreiter Eyendorf wackelt

(cc). Die Mannschaft der Stunde am neunten Spieltag in der Handball-Landesliga der Männer war nicht der Spitzenreiter MTV Eyendorf, dessen Dominanz viel eher zu erwarten war, sondern der Tabellendritte, die SG BW Rosengarten-Buchholz, die mit ihrem engagierten Trainer Martin Hug auch in der schweren Partie gegen Verfolger SVT Uelzen-Salzwedel alles richtig gemacht hat. Auch wenn die SG erst im zweiten Durchgang die Kurve bekam.
Rosengarten-Buchholz - SVT Uelzen/S. 31:21
Wenn die Rosengarten-Handballer in Fahrt kommen, sind sie nicht mehr aufzuhalten. Auch wenn der Gastgeber Rosengarten nach einem 5:0-Blitzstart anschließend eine leichte Schwächephase durchläuft und plötzlich Uelzen zur Halbzeit (15:12) wieder dicht an den Fersen hat. Im zweiten Durchgang war es Björn Heinzelmann, der über herrliche Konter mit vier Toren in Folge zum 25:19 die Truppe von Martin Hug zurück in die Erfolgsspur geholt hat. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Uelzen schon etwas müde gespielt - und Rosengarten-Buchholz kam am Ende zu einem standesgemäßen 31:21-Endstand.
TV Uelzen - MTV Eyendorf 20:21
Mit der Vorstellung seiner Mannschaft im Auswärtsspiel beim Tabellenneunten TV Uelzen konnte Eyendorfs Trainer Klaus Gruner gar nicht zufrieden sein, auch wenn es für den Tabellenführer noch zu einem hauchdünnen 21:20-Auswärtssieg gereicht hatte. Zur Halbzeitpause führten die Gastgeber sogar noch mit 12:10 Toren. Nach dem Seitenwechsel kam Eyendorf zum Ausgleich und anschließend zur 19:16-Führung (55. Minute). Uelzen konnte in den letzten Minuten des Spiels zwar noch verkürzen, Eyendorf den Sieg aber nicht mehr nehmen.
MTV Tostedt - MTV Dannenberg 24:29
Einen möglichen Sieg hat der MTV Tostedt schon in der Anfangsphase der Partie verschlafen, der nach neun Spielminuten mit 1:9 zurück lag. Zwar kämpfte sich Tostedt bis zum Pausenpfiff auf 10:16 ran, musste nach dem Wechsel aber den Gästen mit 29:24 den verdienten Sieg überlassen. Weiter spielten: MTV Soltau II - TSV Wietzendorf 32:47, SV Munster - TuS Bergen 33:23 und SG Südkreis Clenze - HBV 91 Celle 25:25.