Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit "Milli"-Traumtor zum Sieg

08-Rückkehrer Milaim Buzhala traf sechs Minuten vor der Halbzeit zum 2:2-Ausgleich

FUSSBALL: Buchholz 08 gewinnt 4:3 in Wedel - Sonntag kommt TuS Osdorf

(cc). Oberligist TSV Buchholz 08 hat beim Wedeler TSV einen 4:3 (2:2)-Sieg errungen, und als Tabellen-13. sein Punktekonto auf 20 Zähler ausgebaut. Ganz wichtig, der Sonntagsschuss vom Altona Rückkehrer Milaim Buzhala zum 2:2-Ausgleich sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Im zweiten Durchgang schien es vorübergehend, dass den Buchholzern die Präzision für einen Punkte-Dreier fehlen würde. Zweimal musste die Mannschaft von Thorsten Schneider dabei einen Rückstand aufholen. Doch dann gelang Luca Knobloch noch der umjubelte Siegtreffer zum 4:3 (61. Minute).
Der Neu-Buchholzer Milaim „Milli“ Buzhala brachte von Beginn an frischen Wind in das Buchholzer Angriffsspiel. „Ja, Milli hat uns heute ins Schwung gebracht“, freute sich 08-Trainer Thorsten Schneider. „Für zwei Treffer war er der Vorlagengeber, und dann hat er auch noch in einer wichtigen Phase mit einem Sonntagsschuss das Tor zum 2:2-Ausgleich erzielt.“ Sogar der Coach vom Gastgeber Wedel, Jörn Großkopf lobte den Buchholzer Linksaußen: „Buzhala hat ein richtig gutes Spiel für die Buchholzer gemacht.“
Nach dem Schnee am Sonntagvormittag wurde das Spiel auf einen Kunstrasenplatz in Wedel verlegt. Da es eng auf diesem Platz wurde, kam von Beginn an viel Hektik in die Partie. Bereits in der 8. Spielminute ging der Gastgeber durch den Treffer von Eric Agyemang mit 1:0 in Führung. Auch nachdem Niklas Jonas zwölf Minuten später zum 1:1 für Buchholz 08 ausgeglichen hatte, konnte sechs Minuten später Jorma Eggers auf 2:1 (26.) für die Hausherren erhöhen. Dann war aber Milaim Buzhala zur Stelle, der mit einem „Sonntagsschuss“ aus 23 Metern vor der Halbzeitpause zum 2:2-Ausgleich (39.) für die Buchholzer traf.
Zwar spielte Wedels zweifacher Torschütze Eric Agyemang nach dem Seitenwechsel zum 3:2 (56.) ins Netz, aber nur eine Minute später war es Jonas Fritz, der die erneute Führung der Hausherren zum 3:3 (57.) ausgleichen konnte. Das war ganz nach dem Geschmack der mitgereisten Fans aus Buchholz, die in der Schlussphase der Partie noch über den Siegtreffer ihrer Mannschaft an der Schulauer Straße in Wedel jubeln konnten. Diesmal war es Luca Knobloch, der mit seinem Treffer in der 61. Spielminute den 4:3-Auswärtserfolg für seine Mannschaft perfekt machte. Anschließend gab es noch eine Rote Karte für den Wedeler Tim Vollmer nach einem Foulspiel (83.). Es blieb beim 4:3 aus Sicht der Buchholzer. Mit drei Toren nach Standards der Gastgeber, die dreimal in Führung lagen, und vier herrlichen Treffern der Buchholzer, die Moral zeigten, und sich zurück kämpften. „Damit haben wir uns noch nicht aus dem Abstiegsstrudel befreit. Die Mannschaft hat aber ein gutes Spiel gemacht, und wurde dafür belohnt“, analysierte Thorsten Schneider.
Zum nächsten Heimspiel in der Fußball-Oberliga Hamburg erwartet der TSV Buchholz 08 am Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr, den Tabellenelften TuS Osdorf an der Otto-Koch-Kampfbahn.
Weiter spielten am vergangenen Wochenende in der Oberliga Hamburg:
Victoria - Curslack-Neuengamme 2:4, HSV III - Teutonia 05 Hamburg 2:4, FC Süderelbe - Vorwärts Wacker 5:1, und Barmbek-Uhlenh. - FC Türkiye 5:2. Alle weiteren Spiele wurden wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt.