Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

MTV Ashausen-Gehrden holt den Pott

FUSSBALL: Penaltyschießen um den Sparkassen-Cup

(cc). Beim Hallenturnier um den Sparkassen-Cup in Tespe haben die Bezirksliga-Fußballer des MTV Ashausen-Gehrden mit einem 4:3-Finalsieg im Penaltyschießen gegen den Landesligisten MTV Treubund Lüneburg die begehrte Trophäe und die 500-Euro-Siegprämie geholt. Nach Ablauf der regulären Spielzeit von zwölf Minuten war die Partie beim 1:1 noch völlig ausgeglichen. Im vierten Durchgang des Penaltyschießens machte Ashausens Torhüter Fabian Ahrens das Gehäuse so dicht, dass der Lüneburger Sascha Winter den Ball links neben das Tor setzte. Anschließend traf Christopher Blunk für Ashausen. Am Ende war es MTV-Keeper Fabian Ahrens, der gegen Lüneburgs Ali Halawi parierte. Danach wurde nur gejubelt.
Gastgeber Eintracht Elbmarsch, der vor zwei Wochen den Winsener Stadtpokal gewann, war bereits nach dem Viertelfinale ausgeschieden. Die Eintracht verlor mit 1:4 gegen Ashausen. Oberligist TSV Buchholz 08 erreichte zwar das Viertelfinale, musste aber nach einem überraschenden 1:3 gegen die SG Scharmbeck-Pattensen vorzeitig die Heimreise antreten. Titelverteidiger TSV Winsen musste beim 2:3 im „kleinen Finale“ sogar den dritten Platz der SG Scharmbeck-Pattensen überlassen. Der TSV Winsen hatte aber mit Abdulgani Kanat (7 Treffer) den Torschützenkönig von Tespe in seinen Reihen. Zum besten Spieler des Turniers wurde Philipp Kremer (Ashausen) gekürt. Und Sascha Winter (Lüneburg) als bester Torhüter geehrt.
Die Ergebnisse:
Viertelfinale: TSV Winsen - VfL Maschen 2:0, MTV Ashausen-Gehrden - Eintracht Elbmarsch 4:1, TSV Buchholz 08 - SG Scharmbeck-Pattensen 1:3, MTV Borstel-Sangenstedt - MTV Treubund Lüneburg 0:4.
Halbfinale: MTV Ashausen-Gehrden - SG Scharmbeck-Pattensen 4:3, TSV Winsen - MTV Treubund Lüneburg 2:3.
Spiel um Platz drei: SG Scharmbeck-Pattensen - TSV Winsen 3:2.
Finale: MTV Ashausen-Gehrden - MTV Treubund Lüneburg 4:3.