Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

MTV Hanstedt im Pokal-Halbfinale

Wolfgang Schulenburg punktete für Hanstedt (Foto: oh)
(cc). Mit 9:8 (bei 2:0 Vorgabe pro Satz) gegen SV Dohren erreichte die zweite Herrenmannschaft des MTV Hanstedt das Halbfinale um den Tischtennis-Kreispokal der A-Klasse. Hanstedt legte in den ersten Partien grandios vor, und führte nach den Eingangs-Doppeln mit 3:0. Auch in den anschließenden Einzeln setzte der MTV seinen Siegeszug fort. Erst erhöhte Kersten Algermissen mit seinem Sieg gegen Boris Poppe aus Dohren auf 4:0. Aber die Gäste kämpften sich ins Match zurück. Denn Thorsten Stein, Stefan Fischer, Marcel Dampmann und Jürgen von der Weihe brachten ihre Einzel durch und brachten die nötigen Punkte zum 4:4 Ausgleich. In den anschließenden Begegnungen punkteten die Hanstedter und erhöhten auf 7:4. Anschließend punktete Dampmann erneut für Dohren und Dittmer für Hanstedt. Doch die Partie war trotz der 8:5-Führung der Gastgeber lange noch nicht entschieden. Denn Dieter Ziesmann und Jürgen von der Weihe punkteten für SV Dohren. Im Doppel schafften Thorsten Stein und Boris Poppe sogar das 8:8. Am Ende ging es in ein Entscheidungs-Doppel, in dem das Hanstedter Duo Algermissen-Franzen gegen Dampmann-von der Weihe mit 3:0 die Oberhand behielt.