Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Handball-Euphorie entfacht

Handball- Luchse

Vorfreude auf die neue Saison in der 2. Bundesliga – zum ersten Heimspiel empfangen die „Luchse“ die „Miezen“ aus Trier

(cc). Die Handballfrauen der HL Buchholz 08 – Rosengarten feiern Saisoneröffnung in der 2. Bundesliga! Zur Heimpremiere erwarten die Handball-Luchse (HL) den ersten Knüller der neuen Spielzeit: Zu Gast sind am Samstag der kommenden Woche, 9. September (19 Uhr, Nordheidehalle) die „Miezen“ aus Trier. „Das Gästeteam ist richtig stark. Wir freuen uns alle total auf das Spiel – wer nicht kommt, wird etwas verpassen“, sagt der neue Luchse-Trainer Maximilian Busch (28), der vom Ahrensburger TSV gekommen ist.
Klar, dass die Heimmannschaft auf die lautstarke Unterstützung ihrer handballbegeisterten Fans setzt. Schon seit Jahren haben die "Luchse" phantastische Fans, die auch zum Top-spiel gegen DJK/MJC Trier zahlreich in der Nordheidehalle erwartet werden. Denn seit Wochen reden Handballfreude schon von ihrer neu formierten Mannschaft der 2. Bundesliga. Auch „Luchse“ Geschäftsführer Sven Dubau freut sich riesig auf die neue Saison: „Wir haben seit dem 1. Juli eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Buchholz 08 gebildet - und sind glücklich mit dieser Situation. In der neuen Spielzeit wollen wir den Zuschauerschnitt noch steigern, um zu zeigen, dass wir in der Bundesliga angekommen sind.“
Trainer Maximilian Busch schrämt davon, dass sein Team sich in den letzten Wochen enorm gesteigert hat. „Wir sind zu einem Team geworden, in dem einige Spielerinnen auch ihre individuelle Klasse zeigen“, so Busch: „Wir haben gut gearbeitet. Ich hoffe, dass wir dafür belohnt werden.“ Im letzten Testspiel während der Woche in der Sporthalle in Nenndorf gegen den Drittligisten SV Henstedt-Ulzburg hat seine Mannschaft konzentriert gearbeitet, und sich am Ende mit neuen Spielideen mit 37:22 durchgesetzt. „Das Team war vor allem stark im Umschaltspiel - im Angriff, und auch in die Abwehr zurück“, lobte der Coach, der jetzt noch die Feinabstimmung mit der Mannschaft auf dem Zettel hat.
Maximilian Busch wird bei der Teamaufstellung für das erste Heimspiel aus dem Vollen schöpfen können. Denn er verfügt über einen 15-köpfigen Kader mit sechs Neuzugängen. Das sind Sarah Lamp, Kim Wahle und Johanna Heldmann, die vom Erstliga-Absteiger und neuem Ligakonkurrenten SVG Celle kamen, sowie die jungen Talente Sabrina Genilke (Frankfurt/Oder), Zeliha Puls und Julia Herbst (beide vom Buxtehuder SV). Dem stehen mit Sabine Heusdens (HSG Bad Wildungen), Jennifer Winter (VfL Oldenburg), Pia Hildebrand und Nicole Steinfurth (beide Handballpause) vier Abgänge gegenüber.
Bevor sich das neu formierte Team der „Luchse“ dem heimischen Publikum präsentieren wird, spielte die Mannschaft von Trainer Busch am vergangenen Samstag auswärts im DHB-Pokal beim SV Werder Bremen und gewann mit 27:26 (15:13) Toren.