Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nicole Steinfurth wird Co-Trainerin bei den „Luchsen“

Auf gute Zusammenarbeit: Co-Trainerin Nicole Steinfurth und Geschäftsführer Sven Dubau

HANDBALL: Auf das Spielfeld will sie unbedingt zurück

(cc). Die Handball-Frauen der SGH Rosengarten – BW Buchholz haben eine weitere Personalie geklärt. Neue Co-Trainerin bei den „Handball-Luchse“ wird Nicole Steinfurth (27), die aufgrund ihrer Knieverletzung als Spielerin der Erstligamannschaft voraussichtlich noch weitere sechs bis acht Monate pausieren muss. Sie übernimmt das Amt von Sven Dubau, der jetzt Geschäftsführer der neuen Handball-Luchse Marketing GmbH & Co. KG ist.
"Ich möchte weiter nah am Team bleiben", sagt Nicole Steinfurth, die ein Referendariat als Lehrerin in Tostedt absolviert. "Ich will Steffen Birkner im Training unterstützen und den Mädels auf der Bank mit meiner Erfahrung weiter helfen. Gerade auch, weil wir viele junge Spielerinnen dazu bekommen. Es wird bestimmt interessant", freut sich die sympathische Kreisläuferin auf ihre neue Aufgabe. Den neuen Job sieht Nicole Steinfurth, die zusammen mit ihrem Freund Jannik in Tostedt wohnt, als Übergangslösung, bis sie wieder auf dem Spielfeld aktiv sein wird. Denn sie rechnet fest damit, dass sie im Januar oder Februar 2017 wieder mit dem Lauftraining beginnen kann. „Nicki ist ein Gewinn für uns. Sie kann unserem Chef-Coach mit Sicherheit einige Arbeit abnehmen“, betont Geschäftsführer Sven Dubau.
Geschäftsführer Sven Dubau von der neuen Handball-Luchse Marketing GmbH & Co. KG betonte jüngst, Nicole Steinfurth langfristig an den Verein binden zu wollen und sie gemeinsam mit Sabine Heusdens noch stärker als "das" Gesicht der Luchse in der Region bekannt zu machen.