Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niederlage vor heimischer Kulisse

Meike Schult von der SGH (li.) auf der Suche nach einer Abspielstation

HANDBALL: Rosengarten-Buchholz verliert 14:23 gegen Dortmund - Buxtehuder SV gewinnt beim Tabellenzweiten

(cc). Am Tabellenende der Handball-Bundesliga der Frauen ist alles beim Alten geblieben. Schlusslicht SGH Rosengarten- BW Buchholz verliert am Samstagabend in der Nordheidehalle mit 14:23 (Halbzeit: 5:9) gegen Mitaufsteiger Borussia Dortmund und bleibt damit weiter im Tabellenkeller.
Rosengarten-Buchholz war zwar zur Halbzeitpause noch mit 5:9 dran, konnte aber die konzentrierte Anfangsleistung im zweiten Durchgang nicht fortsetzen. Nach dem Seitenwechsel sorgten die Gäste schnell für klare Verhältnisse – führten nach 45 Minuten bereits mit 17:10. Liga-Nachbar Buxtehuder SV gewann auswärts in der stimmungsvollen Salza Halle beim Tabellenzweiten Thüringer HC mit 25:22- (13:7) Toren. Beste BSV-Werferin: Emily Bölk (8 Tore).