Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Philipp Freitag holt sich 20 Punkte

Zufrieden nach dem Rennen: Philipp Freitag auf der Strecke in Assen (Foto: Emiel Aarten)

Motorradrennfahrer (17) wird in den Niederlanden Vierter hinter zwei Wildcard-Fahrern

os. Buchholz. Knapp am Podest vorbeigerauscht und trotzdem hochzufrieden: Motorradrennfahrer Philipp Freitag (17) blickt auf eine gelungenes Rennen in den Niederlanden zurück. In Assen wurde der Buchholzer Gymnasiast im "Moriwaki 250 Junior Cup" Vierter, sicherte sich aber 20 Punkte für den Gesamtzweiten. Grund: Rennsieger Robert Schotman (Niederlande) und der drittplatzierte Rory Skinner (Schottland) starteten als Gastfahrer und erhielten keine Zähler für die Gesamtwertung. In dieser rückte Philipp Freitag auf Rang vier vor.
Das Qualifying verlief nicht nach dem Geschmack von Philipp Freitag. Nach Rang elf startete er nur aus der vierten Reihe. Allerdings untermauerte Philipp seinen Ruf als exzellenter Starter und war nach der ersten Runde schon Fünfter. Drei Runden vor Schluss war Freitag Dritter, ehe er in der Schlussphase von Skinner noch distanziert wurde. Philipp Freitag zog ein positives Fazit: "Ich habe punktemäßig das Maximale aus meinem Startplatz herausgeholt und bin daher sehr zufrieden."
Die letzten beiden Rennen des Moriwaki Cups finden an diesem Wochenende in Brünn/Tschechien statt.