Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Platz drei - Buchholzer Lateinteam ganz stark!

Die Paare vom Buchholzer A-Team
 
Die Paare vom Buchholzer A-Team
(cc). Heiße lateinamerikanische Rhythmen, aufregende Kleidung und mitreißende Choreografien: Die besten Lateinformationsteams Deutschlands präsentierten sich beim Bundesligaturnier energiegeladen und leidenschaftlich vor überwältigender Kulisse in der Buchholzer Nordheidehalle. Die Begeisterung und die lauten Anfeuerungsrufe waren grandios. Als Lohn für den dritten Platz des A-Teams vom gastgebenden Sportverein Blau-Weiss Buchholz schallte den Tänzerinnen und Tänzern viel Applaus entgegen.
Dass der dritte Platz vor zwei Wochen zum Auftakt der neuen Saison in der 1. Bundesliga keine „Eintagsfliege“ war, bestätigte die A-Lateinformation von Blau-Weiss Buchholz am vergangenen Samstag abend in bestechender Form. Nach den tollen Ergebnissen der deutschen Meisterschaft und dem Ligaauftakt in Bremen tanzte das Blau-Weiss-Team völlig befreit auf und riss die Fans bereits in der Vorrunde zu echten Begeisterungsstürmen hin. Auch Vereins-Chef Arno Reglitzky schwärmte in der Pause: "Eine phantastische Veranstaltung!"
Auch wenn am Ende die beiden ersten Plätze an die Weltmeister aus Bremen, und an das Spitzenteam an Bochum-Velbert ging, haben die Buchholzer Tanzpaare als Drittplatzierte erneut das Publikum total begeistert, und mit ihrer Choreographie "The Team" beim Heimturnier souverän im großen Finale erneut den dritten Platz geholt. Blau-Weiss-Trainerin Franziska Becker triumphierte: "Die neue Choreographie sitzt mittlerweile perfekt und wurde von den Wertungsrichtern mit der Traumnote 3333333 belohnt". Dem fügte sie noch hinzu: „Wie toll uns die Fans heute unterstützt haben kann man kaum in Worte fassen".
Neu im Finale waren zum ersten Mal die Tänzer der TSG Backnang dabei, die sich über den fünften Rang in der 1.Bundesliga freuen durften. Nach zwei der fünf Bundesliga-Turnieren steht Blau-Weiss Buchholz aktuell auf dem dritten Tabellenrang. "Schon jetzt ist das Ergebnis der größte Erfolg in der Geschichte des Buchholzer Lateinteams", betont Franziska Becker.
Die Platzierungen in der 1. Bundesliga:1. GGC Bremen A, 2. FG Bochum - 1. TSZ Velbert A, 3. Blau-Weiss Buchholz A, 4. GGC Bremen B, 5.TSG Backnang A, 6. FG Aachen - Düsseldorf A, 7. 1. TC Ludwigsburg A, 8. TSC Residenz Ludwigsburg A.
Tags darauf ging es mit 18 Mannschaften in der Landes- und Oberliga in der Nordheidehalle weiter. Den Anfang machte die Landesliga mit dem Eröffnungsturnier der Saison mit neun Teams. Das junge D-Team von Blau-Weiss trat in der Vorrunde gleich so beherzt und angriffslustig auf, dass die Mannschaft direkt in das große Finale tanzte und am Ende mit der Wertung 44555 einen tollen fünften Rang erreichte. Die Trainer Florian Köttner, Katharina Globuschütz, Björn Poll, Michael Steiger und Tom Hennig waren absolut begeistert vom tollen Einstand ihrer Schützlinge mit dem musikalischen Thema „uptown funk“. Sieger wurde hier das Team aus Hannover, vor dem Club Saltatio sowie dem TSC Neumünster.
Bereits das dritte Saisonturnier stand zum Abschluss des Turniermarathons in der Oberliga auf dem Programm. Die Zuschauer wurden auch hier nicht müde und ließen sich von den ambitionierten Darbietungen der Teams begeistern. Das C-Team von Blau-Weiss schaffte es mit zwei tollen Durchgängen auf den zweiten Platz mit der Wertung 23222. Florian Hissnauer, der das Team gemeinsam mit Björn Poll und Meike Schumann trainiert war mehr als zufrieden: „Nach einer etwas unsicheren Vorrunde haben wir im Finale nochmal richtig einen drauf gepackt und freuen uns über den Erfolg", strahlte ein glücklicher Trainer. Sieger in der Oberliga wurde das Team vom GVO Oldenburg - Dritter Grün-Gold Club Bremen E vor Blau-Gold Nienburg und Syke.
„Das Formationswochenende war ein voller Erfolg sowohl aus sportlicher als auch aus organisatorischer Sicht. Mein Dank geht nochmal an alle ehrenamtlichen Helfer, die den Sportlern eine fantastische Kulisse gezaubert haben,“ resümiert Abteilungsleiter Björn Poll.