Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Quali für Weltreiterspiele

Lokalmatador Andreas Dibowski aus Döhle bei Egestorf auf Butts Avedon im Gelände unterwegs
 
Auch Badminton-Siegerin Jonelle Price aus Neuseeland ist in Luhmühle am Start

REITSPORT: Vielseitigkeits-Elite trifft sich vom 14. bis 17. Juni in Luhmühlen

 
(cc). In der kommenden Woche ist es soweit! Dann eröffnet Luhmühlen die Tore für nationale und internationale Gäste zu hochkarätigen Vielseitigkeitsturnieren. Pferdefreunde können sich vom 14. bis 17. Juni in Luhmühlen auf die Vier-Sterne (CCI****), die wieder die DHL präsentiert, und die Drei-Sterne-Prüfung Meßmer Trophy (CIC***) freuen, die zugleich Wertungsprüfung für die Deutsche Meisterschaft ist. Am Start sind die deutsche Vielseitigkeitselite und Top-Reiter aus zwölf weiteren Nationen.
Das Reiterfest in Luhmühlen ist die wichtigste Qualifikation für die Weltreiterspiele, die vom 11. bis 23. September in Tyron in North Carolina in den USA stattfinden werden. Wie die Olympischen Spiele, werden die Weltreiterspiele nur alle vier Jahre ausgetragen. In der Vier-Sterne-Prüfung werden unter anderem Lokalmatador Andreas Dibowski, Marina Köhncke und Felix Etzel an den Start gehen. Auch Badminton-Siegerin Jonelle Price (Neuseeland) hat genannt. Den deutschen Weltklassereiter Andreas Dibowski aus Döhle bei Egestorf analysiert Bundestrainer Hans Melzer mit den Worten: "Das Paar Andreas Dibowskis und Lianero ist routiniert, schnell im Gelände und springt sehr gut. Mit Dibos Erfahrung ist dieses Pferd definitiv ein Kandidat für eine Top-Platzierung."
Aus England reisen unter anderem die mit Olympischem Mannschaftssilber dekorierten Amazonen Kristina Cook, Nicola Wilson und Grand-Slam-Siegerin Pippa Funnell an. Nicola Wilson gewann schon Mannschaftsgold bei Welt- und Europameisterschaften. Im letzten Jahr hätte sich die Britin beinahe ihren Traum vom Vier-Sterne-Sieg in Luhmühlen erfüllt: mit Bulana rangierte sie nur 0,60 Punkte hinter Julia Krajewski auf dem zweiten Platz.
Viele erfolgreiche deutsche Pferd-Reiter-Kombinationen haben in diesem Jahr den Drei-Sterne-Klassiker genannt. Im Rahmen dieser Prüfung wird in diesem Jahr erneut die Deutsche Meisterschaft ausgetragen. „Ingrid Klimke, Julia Krajewski, Kai Rüder und Josefa Sommer reiten beispielsweise das CIC***, weil sie das Qualifikationsergebnis für die Weltmeisterschaft schon in der Tasche haben und auf dem Weg zur WM noch eine motivierende Prüfung unter Top-Bedingungen reiten wollen", erklärt der Bundestrainer.
Die amtierende Europameisterin Ingrid Klimke wird in Luhmühlen ihr Erfolgspferd Horseware Hale Bob in der Drei-Sterne-Prüfung reiten: „Ich freue mich sehr auf die Tage in der Heide. Die besondere, traditionsreiche Atmosphäre dieses Turniers begeistert mich jedes Jahr aufs Neue", so die sympathische Reiterin. "Der Blick richtet sich auf die Weltreiterspiele im US-amerikanischen Tryon. Somit freuen wir uns sehr, dass wir einen der bekanntesten amerikanischen Vielseitigkeitsreiter und neuen Vorsitzenden des FEI Eventing Committees, David O’Connor, als Schirmherr für das Turnier gewinnen konnten", strahlt TGL-Geschäftsführerin Julia Otto.

Die Zeiteinteilung (14.-17. Juni)

CCI****, CIC*** Meßmer Trophy und Deutsche Meisterschaft 2018

Donnerstag, 14. Juni
Vorreiter CIC***
08.30 - 12.45 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy: Dressur 1. Teil
Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft
13.10 Uhr: Vorreiter CCI****
13.30 – 16.55 Uhr: CCI**** Dressur 1. Teil
anschl. Show:
Zuchterfolge präsentiert vom PZRV Luhmühlen
Freitag, 15. Juni
08.30 - 11.55 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy:
Dressur 2. Teil
Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft
12.45 - 17.00 Uhr: CCI**** Dressur 2. Teil
17.10 - 17.25 Uhr: Show: Kids Cross
17.30 Uhr: Luhmühlener Fohlen- und Verkaufsschau
(Rasenfläche Haupteingang neben Viereck)
19.30 Uhr: Grillabend
Gastronomie Bereich & Musik
Samstag, 16. Juni
08.45 – 12.45 Uhr: CCI**** Gelände
13.00 - 13.30 Uhr: Show:
Auf dem Weg zu den Weltreiterspielen
Voltigieren / Vierspänner
13.45 - 16.50 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy Gelände
Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft
(NDR Fernsehen live: 15.40 - 16.50 Uhr)
16.45 Uhr: Ehrung: Ponymeldereiter
abends: Party für alle im Gastronomiebereich
Sonntag, 17. Juni
07.45 - 08.30 Uhr: CCI****:
Verfassungsprüfung (vor der Tribüne)
08.30 - 09.30 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy
Verfassungsprüfung (vor der Tribüne)
10.00 bis 11.40 Uhr: CCI**** Springen
11.40 – 11.55 Uhr: CCI**** Siegerehrung
12.15 - 12.45 Uhr: Show:
Auf dem Weg zu den Weltreiterspielen: Distanzreiten und Western
13.20 - 15.10 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy Springen
Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft
(NDR Fernsehen live: 14.15 - 15.15 Uhr)
15.15 Uhr: CIC*** Meßmer Trophy Siegerehrung
Siegerehrung Deutsche Meisterschaft 2018


In 2019 findet in Luhmühlen die Europameisterschaft (EM) statt

(cc). Nach 1975, 1979, 1987, 1999 und 2011 wird im Jahr 2019 erneut in Luhmühlen die Europameisterschaft (EM) der Vielseitigkeitsreiter ausgetragen. Seit 1982, dem Jahr, in dem in Luhmühlen die Weltmeisterschaft stattgefunden und seit 2005 im Jahr der Vier-Sterne-Prüfung gehört das Reiter-Dorf zur sogenannten Champions League des Vielseitigkeitssports. "In der internationalen Saisonplanung 2019 ist die Europameisterschaft besonders bedeutend, da sie Qualifikationsprüfung für die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 ist", betont Julia Otto, Geschäftsführerin der Turniergesellschaft, die sich auf die erneute Herausforderung freut. Da Julia Otto und ihr Team bereits viel Erfahrung mit der Durchführung von Championaten haben, können wir uns darauf verlassen, dass die Europameisterschaften 2019 unter den bestmöglichen Bedingungen stattfinden werden. „Es ist uns eine große Ehre, erneut Austragungsort einer EM", so die Geschäftsführerin.