Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Radcross im Buchholzer Stadtwald

Gesa Brüchmann gewann das Rennen der Frauen-Elite-Klasse in Buchholz

RADSPORT: Trotz frostiger Temperaturen waren 210 Pedalritter in Buchholz am Start

(cc). Ganz Buchholz bibbert! Das gilt auch für die Radsportler, die am vergangenen Samstag im Buchholzer Stadtwald ihre Finalläufe mit 210 Teilnehmern um den Stevens Cyclocross-Cup austrugen. In Mützen, Handschuhen und langen Hosen kämpften sie gegen die Kälte (Minus sieben Grad) an. Dem großen Favoriten der Seniorenklasse, dem Ex-Senioren-Weltmeister Straße, Armin Raible (49) aus Jesteburg, machte die klirrende Kälte kaum zu schaffen. Vor dem Rennen hatte er neben sein Trainingsrad noch eine mit Gas beheizte Sonne aufgestellt. Im Rennen war er in der passenden Kleidung verpackt, zu der der gebürtige Brasilianer als Vertreiber der individuellen Vangard-Funktionsbekleidung den direkten Zugang hat. Hinzu kamen Kondition und gute Technik, die Armin Raible (Team Trenga de Master) auf der verschneiten Strecke an den Tag legte. Damit gewann er das Rennen in Buchholz und auch die Gesamtwertung Senioren II der Stevens Cyclocross-Cup-Serie 2012/13. Das Rennen der Frauenklasse gewann die Buchholzerin Gesa Brüchmann (Stevens 1a Cross Team) vor ihrer Vereinskameradin Lisa Müller-Ott. Sechste wurde Lena Bischoff-Stein von Blau-Weiss Buchholz, die in der Gesamtwertung Dritte wurde. Vereinskamerad Felix Feth wurde Sechster im U17-Rennen. Das U11-Rennen gewann Ben Laatsch vom Ausrichter RSG Nordheide. Den Sieg im U13-Rennen sicherte sich Alexander Stuckert (Gretel-Bermann-Schule). Die Plätze drei und vier belegten die beiden Buchholzer Nachwuchsfahrer Luk Boving und Levin Stange (beide RSG Nordheide). Alle Ergebnisse im Internet unter: www.rsg-nordhei.de