Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ralf Schweneker gewinnt TSV-Duell

Ralf Schweneker (TSV Hittfeld) holte den Bezirkstitel bei den Senioren AK 40

TISCHTENNIS: Im Bezirksfinale standen sich zwei Hittfelder gegenüber

(cc). Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Senioren in Buxtehude standen sich im Finale der Altersklasse (AK) 40 mit Ralf Schweneker und Andreas Raeder zwei Verbandsligaspieler des TSV Eintracht Hittfeld gegenüber. Den Endspielsieg sicherte sich Schweneker in drei Sätzen. Im Doppel holte das TSV-Duo den Vizetitel.
Die Bezirkstitelkämpfe begannen mit einer Schweigeminute. Denn die Bezirks-Seniorenbeauftragte, Ingrid Brunsen aus dem Kreisverband Stade, war wenige Tage vor den Bezirkstitelkämpfen verstorben. „Als ich als Schüler bei Bezirksturnieren spielte, saß Ingrid Brunsen schon damals in der Turnierleitung“, erinnerte sich Ralf Schweneker. Da musste in Buxtehude Volkmar Runge kurzfristig die Durchführung der Veranstaltung übernehmen.
Bei bei den Senioren 50 hatten gleich Hittfelder Akteuren den Sprung in das Viertelfinale geschafft. Peter Pubanz und Torsten Gerken unterlagen in ihren Partien, und auch Frank Mauritius (alle TSV) verlor im Halbfinale gegen den Lüneburger Achim Stork. Das Endspiel erreichte nur Jens Möller-Lentvogt, der nunmehr gegen Achim Stork antreten musste. Zwar konnte Möller-Lentvogt die ersten beiden Sätze für sich entscheiden, musste aber anschließend eine 2:3-Finalniederlage gegen den Lüneburger hinnehmen. Einen weiteren Titel für den TSV Eintracht Hittfeld holten Torsten Gerken und Peter Pubanz im Doppel.
Bei den Senioren 60 waren Lothar Lorenzen vom TSV Stelle, und Dieter Pasche vom MTV Obermarschacht am Start, und mussten bereits nach der Gruppenphase ausscheiden. In der Seniorenklasse Herren 65 spielte erstmals Uwe Speer (im Vorjahr AK 60) vom MTV Obermarschacht), und holte im Einzel, und an der Seite von Dieter Holst (TuS Harsefeld) auch im Doppel die Titel. Platz drei belegte Andreas Thaysen (TV Meckelfeld), der im Halbfinale gegen Speer verloren hatte. Sein Meckelfelder Teamkollege Jörg Pinske und Manfred Hardt vom TuS Jahn Hollenstedt schafften mit dem Viertelfinaleinzug die Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Bei den Damen (AK 60) holte Johanna Niepel (TuS Fleestedt) gemeinsam mit Marina Wenzel (Post SV Buxtehude) den Vizetitel im Doppel.