Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rosengarten-Buchholz kämpft vergebens

Erfolgreichste Torschützin der Rosengarten- "Luchse" war Sarah Lamp (am Ball), die bei ihrem Sprungwurf von den Thüringerinnen Meike Schmelzer (li.) und Katrin Engel nicht zu stoppen ist

HANDBALL: Meister Thüringer HC fährt in der Nordheidehalle gegen den Aufsteiger einen 29:19-Pflichtsieg ein

(cc). Meister Thüringer HC wurde seiner Favoritenrolle gerecht, obwohl er aufgrund von Verletzungen und Krankheit nur mir 12 Spielerinnen angereist ist. Am sechsten Spieltag der Handball-Bundesliga gewann das Team vom THC am Mittwochabend gegen ein stark kämpferische Mannschaft der SGH Rosengarten- BW Buchholz mit 29:19- (17:8)-Toren. Mit seinem vierten Saisonsieg im sechsten Spiel verbesserte sich der THC auf den zweiten Tabellenplatz. Die SGH ist Tabellen-12.
Die Rollen waren dabei auf dem Papier klar verteilt. Der klare Favorit des Spieltages waren die Gäste aus Thüringen.
Zu Beginn an war der Gastgeber hellwach, und konnte bis zum 3:3 mithalten. Danach zog der Deutsche Meister davon und baute die Führung nach und nach aus. Zur Halbzeit führte der THC bereits mit 17:8 Toren.
Nach Wiederanpfiff der Partie erhöhten die Gäste mit fünf Toren in Folge auf einen Zwischenstand von 22:8! Danach spielte das THC-Team mit reduziertem Tempo weiter, um sich kräftemäßig vor dem kommenden Auswärtsspiel am Sonntag in der Champions League zu schonen. Das SGH-Team bot plötzlich seinen Fans ein anderes Bild – wechselte viel und kam mit schnellem Spiel nach vorne zu herrlichen Treffern. Am Ende unterlagen die Gastgeberinnen zwar deutlich mit 19:29 Toren, konnten mit ihrer Leistung insgesamt unzufrieden sein. Beste Werferin bei den Rosengarten- „Luchsen“ war Sarah Lamp mit sechs Treffern. Für den THC war Katrin Engel ebenfalls mit sechs Toren erfolgreich.