Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rosengarten-Buchholz weiter sieglos

Julia Harms hat ihre Torgefährlichkeit nicht verloren - traf achtmal für die SGH gegen Neckarsulm

HANDBALL: Nach der 25:30-Schlappe kommt am Samstag BVB Dortmund

(cc). Die Zweitliga-Handballerinnen der SGH Rosengarten-Buchholz (13.) laufen weiter dem ersten Sieg im neuen Jahr hinterher. Das Team kam am vergangenen Samstag mit seinem neuen Trainer Ralf Böhme vor rund 550 Zuschauern mit 25:30 (10:11) bei der Neckarsulmer Sport-Union unter die Räder. Während die Gastgeberinnen bis zum Ende munter aufspielten, ließen beim Böhme-Team vorzeitig die Kräfte nach.
Am Anfang der Partie ging Rosengarten mit 6:2 in Führung. Aber Minuten später war Neckarsulm wieder mit 7:8 dran. Bis zum Pausenpfiff hatten die Gastgeberinnen den Zwischenstand auf 11:10 gedreht. Nach Wiederanpfiff machte der Aufsteiger da weiter, wo er zum Ende des ersten Durchgangs aufgehört hatte. Innerhalb von fünf Minuten hatten die Württembergerinnen auf 15:11 erhöht. „An diesem Abend waren die Luchse mit nur acht Feldspielerinnen nicht in der Lage, Neckarsulm noch den Schneid abzukaufen,“ berichtete SGH-Pressewart Claus Cohrs. In dieser Phase haben die Neckarsulmerinnen noch zulegen können, da sie mit Luisa Gerber und Isabel Tissekker zwei treffsichere Angreiferinnen im Team hatten - bis zum verdienten 30:25-Endstand. Die besten Werferinnen bei der SGH waren: Julia Harms (8), Sanne Hoekstra (6) und Anja Ernsberger (4 Tore).
Am Samstag, 25. Januar (19.30 Uhr, Nordheidehalle) ist bei der SGH der Tabellendritte Borussia Dortmund zu Gast, der am Wochenende überraschend mit 24:25 beim HC Rödertal verlor.