Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rosengarten hat sich eingespielt

Rosengartens Neuzugang Sabine Heusdens setzt sich gegen Friederike Gubernatis (li., Buxtehuder SV) durch

HANDBALL: Zweitligist verliert in Stove nur knapp gegen Leipzig

(cc). Ein gelungener Handball-Sonntag in Stove! Beim Dreier-Turnier um den Elbmarsch-Handball-Cup zogen nach vier Stunden „Handball vom Feinsten“ vor mehr als 400 Zuschauern in der Elbmarsch-Sporthalle der Zweitligist SGH Rosengarten-Buchholz und der Rekordmeister aus Sachsen, Erstligist HC Leipzig in das Finale ein. Nach dem die Rosengarten- „Luchse“ schon vorher nur knapp mit 16:25 gegen den Bundesligisten Buxtehuder SV verloren hatten, hätte das Team von Trainer Patrice Giron fast für eine Überraschung gesorgt. Gegen eine Mannschaft, die in der Partie davor mit 23:17 gegen den Buxtehuder SV die Oberhand behielt. Zwar bekam Rosengarten in den ersten Minuten der Endspielbegegnung die Überlegenheit des deutschen Vizemeisters HC Leipzig zu spüren, lagen aber zur Pause überraschend mit 9:7 vorn. Im zweiten Druchgang hatte Leipzig 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleich geschafft, und gewann noch mit 18:17.