Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwieriger Kurs für Mountainbiker

Lars Erdmann (RV Germania) triumphiert bei den Senioren

RADSPORT: Beim 17. Buchholzer Stevens-Cup war die Beteiligung geringer als in den Vorjahren

(cc). Der Dauerregen machte am vergangenen Sonntag selbst den harten Mountainbikern zu schaffen. „Dabei ist die Strecke ideal für Crosser“, resümierte Vorsitzende Lorraine Schröder vom Ausrichter RSG Nordheide. Und fügt hinzu: „Wir müssen das hinnehmen, dass die Beteiligung von Jahr zu Jahr geringer wird.“ Freuen konnte sie sich allerding über die Meldezahlen in den Schülerklassen.
Auf dem Programm stand zum 17. Mal der Stevens-Cup, den die RSG Nordheide traditionell im Buchholzer Stadtwald organisiert hat. Mit Kaffee und Kuchen im Zelt, sowie einen satten Anzahl an Medaillen. Damit auch Nachwuchsfahrer belohnt werden können.
Bei den Frauen mit siegte Stefanie Paul (RSG Hannover) aus Hamm vor Josephine Noack aus Buxtehude. In der Klasse Hobby Frauen belegte Tanja Krobel aus Stelle Platz vier. Im Hauptrennen der Männer (mit Lizenz) gewann Stefan Danowski vom Bergamont Factory Team, der alle sechs Runden einsam an der Spitze lag. Zweiter wird Patrick Hartmann von der gastgebenden RSG Nordheide. Hinter dem Drittplatzierten Torben Sußnick aus Bad Bevensen erreichte mit Niels Willers von der RSG ein weiterer Nordheidefahrer auf Platz vier das Ziel. Als Sieger bei den Senioren triumphierte Stefan Danowski vom RV Germania. Achter wurde Carsten Köhn von der SG Cycle-Team Buchholz.
Gut trainiert und höchst motiviert gingen auch die Nachwuchsfahrer der RSG Nordheide in den Hobbyklassen an den Start. Vierter in der Klasse Hobby 18 wurde Paul Oelkers von der RSG. Im Rennen Hobby 16 belegten Jannis Müller, Matz Nissen und Dustin Wickert die Plätze eins bis drei. Alle Ergebnisse stehen im Netz unter: www.rsg-nordheide.de