Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sechs Titel für Nordheide-Athleten

Jennifer Soetebier schaffte im Hochsprung der Schülerinnen W15 eine phantastische Höhe von 1,56 Meter (Foto: Heinsohn)

LEICHTATHLETIK: In Winsen verpasste Ann-Kathrin Liepelt die DM-Norm

(cc). Bei den Bezirksmeisterschaften der Leichtathleten in Oldendorf bei Stade ging es an zwei Wettkampftagen um die Titel in den Altersklassen U14, U16 und U18. Insgesamt konnten die Athleten LG Nordheide 19 Siege einfahren. Erfolgreichste Einzelstarter mit je vier Titeln waren Chiara Boy (W13, 75 m, 60 m Hürden, Weitsprung und mit der 4x100m-Staffel der U16), und Jonas Möller (U18, 110 m Hürden, Hochsprung, Weitsprung und Diskuswurf).
Weitere Bezirkstitel holten Jennifer Soetebier (W15, Hochsprung), Alina Bier (W12, 800 m), Carlos Pütz (AK40, 100 m und 800 m), Lena Helmboldt (U18, 800 m), Tanja Hecht (W45, 800 m), Lucy Seute (U18, 100 m), Tara Schlicht (U18, 400 m), Johannes Haupt (U20, Diskus), Mira Waterhölter (U20) und Lucy Bendt (U18, beide Diskus). Bereits während der Woche erreichte die weibliche U20-Staffel beim 2. Frühjahrstest des Hamburger SV über 4x100 Meter eine Zeit von 49,32 Sekunden, und qualifizierte sich damit für die deutschen Jugendmeisterschaften, die Anfang August in Ulm stattfinden. Am Staffelerfolg beteiligt waren Sophie Bausch, Lucy Seute, Augustine Boldt und Leonie Rüscher.
Bei den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf der U16 und U14 auf der Sportanlage der BBS in Winsen kamen zwei Bezirkstitel dazu: Noa Theis vom MTV Tostedt (LG Nordheide), gewann den Block Lauf der Schülerinnen W12. Den zweiten Titel holte Chiara Boy vom TSV Winsen im Block Wurf der Schülerinnen W13. Zudem ging es um die Qualifikation für die deutschen U16-Meisterschaften im Blockwettkampf am 1./2. Juli in Lage (Westfalen). Ann-Kathrin Liepelt (W15, Block Sprint/Sprung) wurde zwar Zweite, verpasste aber knapp die Qualifikationsnorm.