Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Seevetaler Sharks mit Fehlstart

Erwin Nkemazon (li.) musste sich für das U19-Team der Sharks tüchtig strecken (Foto: oh)
(cc). Bitter, für die U16-Basketballer der Hittfeld-Hamburg Sharks (Haie) in der Jugend-Bundesliga. Zum Auftakt der Hauptrunde verloren die Sharks ihr erstes Heimspiel vor rund 200 Zuschauern in der Hittfelder Sporthalle am Peperdieksberg mit 66:71 gegen Alba Berlin. Der Gastgeber begann motiviert und konzentriert gegen die Berliner, und führte nach Halbzeit eins bereits deutlich mit 41:19. Im zweiten Durchgang rieben sich die Fans verwundert die Augen, denn plötzlich kam ein totaler Einbruch. Zu keiner Phase des Spiels konnten die Haie an ihre tolle Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und verloren zusehends den Faden. Alba Berlin schaffte in dieser Phase einen 17:0 Run, von dem die Sharks sich bis zum 66:71-Endstand nicht mehr erholt hatten. Im nächsten Heimspiel sollen die Punkte am Sonntag, 3. März (15.00 Uhr, Halle in Hittfeld) gegen IBBA Berlin eingefahren werden. Besser lief es bei den U19-Basketballern der Sharks, die am vorletzten Spieltag der Nachwuchs-Bundesliga zu einem 83:74 gegen die Young Dragons kamen. Die meisten Punkte zum Sieg steuerten Toni Nöldemann (20), Erwin Nkemazon (17), Kristoffer von der Ohe (16) und Jan Frederick Rhode (14) bei.