Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SGH ist wieder auf gutem Weg

Kaja Schmäschke brachte mit ihrem Treffer zum 21:21 die Wende im Spiel
(cc). Nach der bitteren Heimniederlage gegen Greven haben die Handball-Frauen der SGH Rosengarten-Buchholz vor den Festtagen noch die Kurve gekriegt. Der Handball-Zweitligist drehte am Sonntag in der Universitäts-Sporthalle von Halle beim Drittletzten der Tabelle, SV Union Halle-Neustadt, einen 16:9-Rückstand zur Halbzeit noch zum 28:24-Erfolg. Dabei hatte die SGH mit einem 3:0 nach knapp drei Minuten begonnen. "Danach haben wir aber im Angriff völlig den Faden verloren," berichtete SGH-Trainer Patrice Giron. Im zweiten Spielabschnitt wurden offenbar nicht nur die Seiten gewechselt. Die "Handball-Luchse" aus Rosengarten kamen wie ausgewechselt auf das Spielfeld zurück. Erst vollendete Kaja Schmäschke mit ihrem Treffer zum 21:21-Ausgleich (50. Minute) den ersten Teil einer gelungenen Aufholjagd, dann begann ein fulminanter Schlussspurt bis zum 28:24-Endstand. Damit hat Rosengarten seinen siebten Platz in der Tabelle der 2. Bundesliga eindrucksvoll behaupten können. Die besten Werferinnen bei der SGH waren Pia Hildebrand /11/4) und Kaja Schmäschke (6/1 Tore). Am kommenden Samstag, 22. Dezember, spielt die SGH im letzten Spiel des Jahres beim Tabellensechsten FSV Mainz 05, der am vergangenen Wochenende deutlich mit 39:34 Toren bei der SG Kirchhof gewann.