Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sharks verteidigen Tabellenführung

Jannis Willner (am Ball) steuerte 16 Punkte zum Heimsieg der Sharks gegen die Piraten bei (Foto: Willner)

BASKETBALL: Hittfelder Haie gewinnen in heimischer Halle gegen die Piraten 


(cc). Mit 82:70 siegte das U16-Team der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg in der Jugend-Basketball-Bundesliga gegen die Piraten aus Wilhelmsburg.
Der Hittfelder Coach Lars Mittwollen schickte zu Spielbeginn Matteo Boerries, Max Hankotius, Julius Quandt, Moritz Kröger und Jannis Willner auf das Feld. Beiden Mannschaften waren die Nervosität und die Brisanz des Duells anzumerken. Die Führung wechselte dabei mehrfach, ehe sich die Sharks nach fünf Minuten etwas absetzen konnten (10:5). Die Piraten meldeten sich aber umgehend zurück, versenkten drei 3-Punkte-Würfe in Folge und komplettierten den Zwischenspurt mit einem erfolgreichen Bonusfreiwurf zum 15:20. Die Führung verteidigten die Gäste bis zum Ende des 1. Viertels (26:24). Zudem bekam Moritz Kröger in der 10. Minute sein drittes Foul und musste erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Das Fehlen des besten Hais unter dem Korb nutzten die Piraten aus und setzten sich erneut ab (28:36). Doch dann kam Jannis Willner immer besser ins Spiel und verkürzte zum 34:37, ehe der beste "Pirat" Linus Hoffmann mit 10 Punkten in Folge die Führung der Gäste nach 18 Minuten auf 11 Punkte ausbaute (36:47). Aber die Sharks ließen die Köpfe nicht hängen, verdienten sich ihre Punkte nach und nach an der Freiwurflinie und verkürzten bis zur Halbzeitpause auf 44:48.
Den Start ins 3. Viertel verschliefen die Piraten dann völlig und ermöglichten den Haien bis zur 25. Minute einen 14:0-Lauf (58:48). Doch die Piraten gaben nicht auf und kämpften sich bis zum Ende des 3. Viertels auf einen Punkt heran (62:61). Die Entscheidung fiel in den letzten zehn Minuten: Gleich zu Beginn eroberten die Gäste die Führung zurück (62:64) und lagen auch nach 34 Minuten in Front (68:70). Dann drehte aber Arth Louis Pañares mit einem 3-Punkte-Wurf zum 71:70. Diese Führung gaben die Hausherren nicht mehr her, verteidigten intensiv und konnten mit gutem Teamplay überzeugen. Den Schlusspunkt setzte Moritz Kröger von der Freiwurflinie zum 82:70. Damit konnten die Haie Revanche für die Hinspielniederlage gegen die Piraten nehmen und die Tabellenführung verteidigen. Diese ist den Sharks im letzten Spiel der Hauptrunde auch nicht mehr zu nehmen, weil Verfolger Metropol bereits beide Spiele gegen die Haie verloren hat. Erfolgreichster Werfer der Sharks war Matteo Boerries mit 29 Punkten, gefolgt von Jannis Willner (16) und Julius Quandt (13). „Wir hatten heute ein sehr ungewohntes Spiel. Die Piraten verstanden es uns mehrfach aus dem Konzept zu bringen", sagte Lars Mittwollen nach dem Spiel. Das letzte Spiel der Hauptrunde findet am Sonntag, 18. Februar, 12.30 Uhr, in der Halle Peperdieksberg in Hittfeld statt. zu Gast sind die Eisbären Bremerhaven. Die Playoffs (1/16 Finale) starten am 4. März in Hittfeld.