Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Siegesserie der Haie gestoppt

Matteo Boerries (re.) von den Sharks, der im Laufduell den Ball gegen seinen Gegenspieler von den Piraten behauptet, war mit 30 Punkten der erfolgreichste Werfer bei den Seevetalern (Foto: Willner)

BASKETBALL: Hittfelder U16-Team kassiert ein 80:83 bei den Piraten aus Wilhelmsburg

(cc). Eine knappe 80:83 (42:54)-Niederlage gab es für das U16-Team der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg bei den Piraten in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). „In der Schlussphase der Partie haben wir uns selbst im Weg gestanden“, sagte der Seevetaler Head-Coach Lars Mittwollen nach neun Siegen seiner Mannschaft in Folge. „Jede Serie hat irgendwann ein Ende.“
Natürlich ging es in diesem Spiel auch darum, sich eine gute Ausgangsposition für die anstehenden Playoffs zu sichern. Die gastgebenden Piraten zeigten gleich zu Beginn mit einem 9:0-Lauf, dass sie zu Recht Tabellenführer sind. Diesem Vorsprung liefen die Haie bis zum Ende des 1. Viertels hinterher (31:25). Dabei gelang es den Piraten ihre Größenvorteile vor allem bei der Arbeit unter den Brettern zu nutzen. Während der Gastgeber insgesamt 65 Rebounds einsammelte, kamen die Sharks auf magere 38. Dabei war die Stärke der Piraten in der Defensive besonders groß. Auch im 2. Viertel kamen die Haie zunächst nicht ins Spiel, und musste bereits in den ersten fünf Minuten das 29:44 hinnehmen. Mit einem Zwischenspurt kämpften sich die Haie dann bis auf vier Punkte heran (46:42), um in der letzten Minute vor der Pause den Gastgebern einen 8:0-Lauf zu ermöglichen (54:42).
Nach der Halbzeitpause bauten die Piraten binnen kurzer Zeit ihre Führung auf 19 Punkte aus (63:44). Doch noch wollten die Haie sich nicht geschlagen geben. Unter Führung von Matteo Boerries, der binnen sieben Minuten auf 16 Zähler kam, erwachten die Gäste zu neuem Leben und verkürzten den Abstand nach 30 Minuten auf 64:71. Im Schlussviertel zwangen die Sharks die Piraten sogar zu Ballverlusten, und kamen vier Minuten vor Schluss auf 74:75 heran. Doch die Piraten behielten einen kühlen Kopf und machte am Ende das 83:80 perfekt. Erfolgreichster Werfer bei den Sharks war Matteo Boerries mit 30 Punkten. Seinem Teamkameraden Moritz Kröger gelang ein Double-Double (16 Punkte, und 15 Rebounds).
Den JBBL-Sharks steht jetzt nur eine kurze Winterpause bevor. Am Neujahrstag reisen die Haie zu einem internationalen Turnier nach Lund in Schweden, um sich auf die dann bevorstehenden Auswärtsspiele am 14. Januar 2018 in Paderborn und eine Woche später bei den Metropol Baskets Ruhr vorzubereiten. Das nächste Heimspiel Das nächste Heimspiel bestreiten die Sharks am 4. Februar gegen die Young Rasta Dragons aus Vechta.