Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Starker Heimsieg für Buchholz 08

Der Buchholzer Maximilian Fischer (li.) war auf Außen schnell auf den Beinen - lief in dieser Szene seinem Gegenspieler Marco Schroeder von Victoria auf und davon

FUSSBALL: Der TSV festigt mit einem 2:0-Erfolg über Victoria Platz drei der Oberligatabelle

(cc). Der TSV Buchholz 08 bleibt zuhause eine Macht. Im Nachholspiel am Mittwochabend gewann der Oberligadritte gegen SC Victoria mit 2:0 (0:0). Am Ende glücklich, aber nicht unverdient, weil die Gäste gute Chancen nicht verwerten konnten. Vor Spielbeginn verabschiedete der TSV seinen langjährigen Abwehrspieler Philipp Greve mit einem Präsent.
Obwohl Victoria in der ersten Halbzeit spielerisch besser agierte, aber hochkarätige Chancen durch Furkan Aydin (1.) und Marco Schroeder, der den Ball knapp über die Querlatte zog (19. Minute), nicht verwerten konnte, ging es torlos in die Halbzeitpause. Die Hausherren machten es den Gästen auch nicht leicht, hinter ihre gut aufgestellte Abwehrkette zu gelangen.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Buchholzer frischer aus der Kabine und legten im Angriff noch eine Schippe drauf. Vor allem der eingewechselte Leif Wilke belebte das Angriffsspiel mit einem schnellen Ball nach vorne. Wilke war auch am Führungstreffer der Buchholzer beteiligt, nachdem er von der linken Torauslinie das Leder nach innen brachte, und Dominik Fornfeist die Kugel völlig freistehend aus kurzer Distanz zum 1:0 (66. Minute) einschieben konnte.
Die Gäste wollten nun mit aller Macht zu etwas Zählbarem kommen, und boten den Buchholzern mehr freie Räume beim Spielaufbau. In der 84. Spielminute konnten die Hausherren nach einem Eckball von Arne Gillich sogar auf 2:0 erhöhen. Der Ball landete punktgenau auf dem Kopf von Jan-Niklas Schulga, der die Kugel ins lange Eck köpfte. Anschließend versuchte der Hamburger Marcel Rodriques es mit einem direkten Freistoß unter die Latte, den aber TSV-Keeper Philipp Wilke parierte. Es blieb beim 2:0.