Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Steller Höhenflug wurde gestoppt

Der Steller Außenangreifer Andreas Schulz (li.) schmetterte was das Zeug hielt. In dieser Szene fand er eine Lücke im Oldenburger Abwehrblock.

VOLLEYBALL: Niederlagen im Doppelpack für Oberliga-Aufsteiger

(cc). Kurz nach den beiden Heimspielen war sich der Teamsprecher des TSV Stelle, Andre Nowak, immer noch über die eigentlichen Ursachen der beiden Niederlagen im Unklaren: Erst 1:3 gegen den Oldenburger TB, dann hat der Oberliga-Aufsteiger auch noch 0:3 gegen Lintorf II verloren. Sein Kommentar war kurz und bündig: "Spielerisch waren die Gäste nicht besser - wir haben aber zuviele eigene Fehler gemacht." Dennoch konnten die Steller Volleyballer Tags darauf einen glücklichen 1. Advent feiern, denn in der Tabelle bleiben sie aufgrund ihres gefüllten Punktekontos auf dem dritten Rang - knapp hinter den Topteams Lintorf II und Oldenburg. Nach Sätzen wurde der TSV Stelle zwar an diesem Heimspieltag zweimal bezwungen. Diese beiden Spiele waren aber heiß umkämpft. "Bei diesen starken Teams reicht es einfach nicht aus, ein Spiel positiv zu gestalten. Es gab bei uns noch die Unsicherheit in Einzelaktionen," meinte Andre Nowak. Die TSV-Fans, mit denen wir in der Steller Sporthalle gesprochen haben, sahen beide Partien auf "Augenhöhe. "Es waren aber nicht alle konzentriert bei der Sache," resümierte Nowak. Wenn der TSV vor allem weiter an seinem eigentlichen Spielaufbau feilt, wird er in dieser Saison mit Sicherheit nicht in den Abstiegsstrudel geraten können. Am Samstag, 8. Dezember, will das TSV-Team auswärts bei Bremen Walle punkten.
In heimischer Halle konnte am vergangenen Wochenende bereits ein TSV-Fan jubeln. Es war Robert Weichelt, der als "Premium-Fan 2012" gekürt, ein Wochenende in einem Vier-Sterne-Hotel in Berlin gewonnen hat.