Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Bendestorf und MTV Egestorf im Finale

In diesem Laufduell blieb André Sahling (li.) vom FCR Zweikampfsieger

FUSSBALL: Pech für FC Rosengarten, der nach 7:6 gegen Neu Wulmstorf und 1:2 gegen Egestorf raus ist

(cc). Die Endspielgegner um den Fußball-Kreispokal 2017 stehen fest. Im Finale, das Ende Mai in Bendestorf steigt, werden sich der SV Bendestorf, und der MTV Egestorf (beide Kreisliga) gegenüber stehen. In den beiden Halbfinalbegegnungen über Ostern konnte sich Bendestorf mit 3:2 (1:1) gegen TSV Holvede-Halvesbostel, und der MTV Egestorf mit 2:1 (2:0) gegen RC Rosengarten durchsetzen.
Die Tore für Bendestorf erzielten Leon Frommann (37.), Julius Esmann (47.) und Felix Kaufmann (90.+1 Minute). Obwohl Bendestorf von Anfang an nervös agierte, und Holvede-Halvesbostel (Kreisklasse) durch den verwandelten Foulelfmeter von Dominik Waszowicz mit 1:0 (33.) in Führung ging. Glück für den BSV, dass Leon Frommann vier Minuten später zum 1:1-Ausgleich traf. Das war auch der Halbzeitstand.
Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Julius Esmann auf Zuspiel seines Bruders Moritz das 2:1 für den SV Bendestorf. Bis zum erneuten Ausgleich dauerte es allerdings bis zur Schlussphase der Partie. Den Treffer zum 2:2 für Holvede erzielte Rick Wachsmuth in der 84. Minute. Am Ende lagen bei beiden Teams die Nerven blank: Erst verballerte Felix Dohnke einen Elfmeter für Bendestorf (88. Minute), dann traf Felix Kaufmann in der ersten Minute der Nachspielzeit nach einem Eckball Felix Kaufmann zum umjubelten 3:2-Erfolg für Bendestorf.
Im zweiten Halbfinalspiel behielt der MTV Egestorf durch die Treffer von Leon Homann (15.) und Florian Eggert (16. Minute) beim FC Rosengarten mit 2:1 die Oberhand. Dabei begann das FCR-Team von Trainer Abdoul Buba kämpferisch, und erspielte sich schnell die ersten Chancen. Wenige Minuten später traf aber Egestorf im Doppelpack: Erst brachte Leon Homann den MTV Egestorf mit 1:0 (15. Minute) in Führung, dann erhöhte eine Minute später Florian Eggert auf 2:0 (16.) für den MTV . Dabei blieb es bis zur Pause.
Im zweiten Durchgang versuchte der FC Rosengarten mit Power-Fußball das Spiel noch drehen. Der ehemalige Interimstrainer André Sahling schaffte zwar in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 für den FCR, aber die nächste Chance, die sich Timm Reese bot, brachte nichts Zählbares. Es blieb beim 2:1 für Egestorf.
Dem FC Rosengarten fehlte einfach die Kraft, um in dieser Partie noch die Wende zu schaffen. Denn zwei Tage zuvor musste die Buba-Elf noch das Kreispokal-Viertelfinalspiel bestreiten, dass sie erst im Elfmeterschießen mit 7:6 gegen den TVV Neu Wulmstorf gewann. Nach dem anschließenden 1:2 gegen Egestorf konnte FCR-Coach Abdoul Buba das nächste sportliche Ziel setzen: „Jetzt werden wir uns voll auf den Klassenerhalt in der Kreisliga konzentrieren.“