Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Talentschuppen des MTV boomt

Zu den torgefährlichen Nachwuchsspielerinnen beim MTV Tostedt gehören auch Julia Fürll (li.) und Arantza Amigo

HANDBALL: Nachwuchsspielerinnen des MTV Tostedt spielen plötzlich auch in der Landesliga der Frauen – am Samstag ist Tabellenführer MTV Ashausen-Gehrden zu Gast

cc). Der MTV Tostedt hat in Sachen Jugendarbeit ein sehr hohes Leistungsniveau erreicht. Inzwischen sind knapp die Hälfte des Teams der weiblichen A-Jugend (Tabellenführer der Landesliga A-Jugend) in der Lage, in der 1. Frauenmannschaft des MTV auszuhelfen. Im Kreisduell der Handball-Landesliga der Frauen trifft der Tabellenführte MTV Tostedt am Samstag, 7. Februar, 17.30 Uhr Halle Schützenstraße, auf das Team des MTV Ashausen-Gehrden, das souverän an der Spitze der Landesligatabelle steht. Im Spiel der Hinrunde behielt Tabellenführen Ashausen-Gehrden in einer spannenden Partie mit 24:18 Toren die Oberhand.
Weiter spielen am Samstag: MTV Eyendorf – SV Garßen-Celle III (19.15 Uhr), und TVV Neu Wulmstorf – TSV Wietze (17.30 Uhr).
Zurück zum MTV Tostedt, bei dem nie zuvor so viele Nachwuchskräfte bei den Mannschaften der Frauen mitmischen, die in dieser Saison. Damit erhalten die Trainer im Verein, Dorothee Kröger (A-Jugend) und Thorsten Tibke (Erste und dritte Frauen), auch die Bestätigung, dass die derzeitigen Tabellenplätze ihrer Teams kein Zufall sind: Die A-Jugend ist Tabellenführer der Landesliga Nord, die dritte Frauenmannschaft ist Tabellenführer der Regionsliga Nord, und die erste Frauenmannschaft des MTV steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz der Landesliga. Damit ist Tostedt für junge Spielerinnen der Region zu einer verheißungsvollen Adresse geworden.
Die aktuelle Tabelle der Landesliga der Frauen:
1. MTV Ashausen-Gehrden (23:1 Punkte)
2. TSV Wietze (18:4 Punkte)
3. SV Altencelle (15:7)
4. MTV Tostedt (14:10)
5. HSG Elbmarsch (11:9)
6. Rosengarten-Bu II (11:15)
7. HSG Lachte-Lutter (10:14)
8. MTV Eyendorf (9:13)
9. SV Garßen-Celle II (7:15)
10. MTV Embsen (6:14)
11. HG Winsen (6:16)
12. TVV Neu Wulmstorf (6:18)